"Promi Big Brother": Nino de Angelos Rache

'Promi Big Brother': Nino de Angelos Rache
Nino de Angelo wurde von seinen Mitbewohnern nominiert - nun droht im das vorzeitige Aus bei 'Promi Big Brother'. © ddp images

Da sieht man es mal wieder: In jeder Niederlage steckt immer auch ein kleiner Sieg. Wäre Michael Ammer zum Beispiel nicht schon am Wochenende aus dem Haus gewählt worden, hätte er glatt die große Nackedei-Show am Dienstagabend verpasst. Nina Kristin, Julia Jasmin "JJ" Rühle und Sarah Nowak ließen im Luxus-Bereich einmal mehr die Hüllen fallen. Sogar Désirée Nick ließ sich von der guten Laune anstecken und von Nowak ein paar Playboy-Posen zeigen. Das anschließende Urteil war fast freundlich. "Sie ist ein hübsches Mädchen - aber sie bleibt gewöhnlich. Ich wünschte sie hätte untenrum bei meine Beine."

- Anzeige -

Kein Auszug am Dienstag

 

Weniger gute Stimmung dagegen im Keller bei der Männer-WG. Zu allem Überfluss musste "Vino" de Angelo den Damen "Oben" als Butler dienen. Besonders Désirée Nick nutzte die Gunst der Stunde und gab sich als harte Chefin. De Angelo musste putzen, kann den Ansprüchen von La Nick aber in keiner Weise genügen - Kündigung! "Sie können Ihre Papiere holen!" Nino kontert: "Das heißt, ich bin entlassen? Na Gott sei Dank, du alte Schreckschraube! Hast mich komplett fertig gemacht hier! Jetzt such ich mir einen neuen Job."

Kaum besser erging es David Odonkor, der im Leder-Tanga für die Mädels blank ziehen und damit eine Belohnung er-strippen musste. Das Problem: Zwar gab es für Odonkors Nackt-Tanz jede Menge Lob, doch den Service von de Angelo bewerteten die Grazien als unzureichend. Wären die Ladies großzügiger gewesen, hätten die Männer Burger bekommen, so gab es nur eine Runde Dosenbier. Die Kellerkinder planten daraufhin den Aufstand. Im Live-Duell kam es zum ultimativen Showdown. Sarah Nowak musste den Luxus-Bereich gegen Nino de Angelo verteidigen - was ihr allerdings nicht gelang. Der 51-Jährige konnte innerhalb von 60 Sekunden mehr an ihm angeklebte Donuts abschütteln als seine Kontrahentin. Unter lautem Getöse zogen die Jungs in das komfortable obere Stockwerk, während die Mädels Frust schoben.

Nino de Angelo wurde von seinen Mitbewohnern angezählt. Er bekam am Dienstag die meisten Nominierungen verpasst, durfte sich seinen direkten Konkurrenten um die Rauswahl aber immerhin selbst aussuchen. Der Sänger wählte Nina Kristin. Eine Entscheidung, wer von beiden gehen muss, gibt es aber erst am Mittwochabend.

spot on news

— ANZEIGE —