Promi Big Brother 2014: Hubert Kah und Ronald Schill ärgern die Container-Bewohner

Hubert Kah, Ronald Schill und Ela Tas
Ronald Schill kann seine Finger nicht von Ela lassen

Hubert Kah und Ronald Schill mischen den Container auf

Noch keine drei Tage sind die C- und D-Promis gemeinsam im Container, da gibt es auch schon ordentlich Zoff. Immer im Mittelpunkt: Hubert Kah und sein kongenialer Partner Ronald Schill. Die beiden Mittfünfziger benehmen sich mit Vorliebe wie pubertierende Teenager und sind sich für keine anzügliche Bemerkung zu schade. Da braucht man als Dame im Haus schon ein ganz schön dickes Fell.

- Anzeige -

Als 'Bachelor'-Kandidatin Ela Tas in gemütlicher Runde über ihre "Natürlichkeit" plaudert und stolz behauptet: "Bei mir ist alles echt", gehen mit Schill die Pferde durch. Der ehemalige ‘Richter Gnadenlos‘ fordert den ultimativen Beweis und fragt plump: "Darf man mal...?", und setzt zum beherzten Griff an Elas Busen an. "Nee, darfst du nicht", entgegnet diese allerdings empört.

Aber als ob das nicht schon genug wäre, kann Hubert das fragwürdige Schauspiel nur kurze Zeit später ganz locker toppen. Auf der Terrasse setzt es für die 22-jährige Jura-Studentin vom ehemaligen NDW-Star nämlich einen ordentlichen Klatscher auf den Allerwertesten. Klar, dass die heißblütige Ela sich das nicht gefallen lässt. "Von euch beiden fasst mich hier keiner an", schimpft sie in Richtung Hubert und Ronald.

Die sind sich jedoch keiner Schuld bewusst und gießen weiter fleißig Öl ins Feuer. "Da kann nicht so eine Klosterschülerin daherkommen und dann sagen: Fass mich nicht an! Ich frage mich, warum sind der menschlichen Klugheit so enge Grenzen gesetzt und der menschlichen Dummheit überhaupt keine?", poltert Schill, der gemeinsam mit Hubert Kah mit voller Power am 'Lustmolch'-Image arbeitet.

Hubert Kah
Hubert Kah lässt sich beim Einzug feiern © dpa, Henning Kaiser

Dabei sorgte ausgerechnet Hubert für den größten Aufreger des Tages. Der 53-Jährige präsentierte sich seinen Mitbewohnern und Millionen Fernsehzuschauern nur im blauen Bademantel bekleidet. Alles halb so wild, mag man denken. Doch Hubert drapierte sich auf dem Sofa ausgerechnet so, dass Ela und der Rest der Nation ‘perfekte‘ Aussicht auf sein bestes Stück bekamen.

Generell wirkt Hubert im Haus des Öfteren etwas zerzaust und durcheinander. Nach Informationen der ‘Bild‘ befindet er sich seit 25 Jahren in psychiatrischer Behandlung. Das bestätigte auch eine Sprecherin TV-Senders: “Sein ihn seit langen Jahren betreuender Arzt hat uns absolute Unbedenklichkeit für Herrn Kahs Aufenthalt im Haus bescheinigt.“

Ob Ela die Entgleisungen von Hubert und Ronald ebenfalls unbedenklich findet, darf zumindest bezweifelt werden. Für ordentlich Gesprächsstoff haben sie aber gesorgt.

Bilderquelle: Sat.1/dpa

— ANZEIGE —