'Project Runway' mit Heidi Klum: Es wird emotional - Tim Gunn deckt Geheimnisse der Designer auf

Bei den verbliebenen vier Designern steigt die Aufregung ins Unermessliche.
Bei den verbliebenen vier Designern steigt die Aufregung ins Unermessliche.

Diese Folge zeigt die Designer von einer ganz persönlichen Seite

Die letzten vier Kandidaten erwartet so kurz vor dem Finale noch eine ganz besondere Herausforderung: Mit einem Budget von 10.000 Dollar erstellen sie in ihrer Heimat ihre eigene Herbstkollektion, die dann auf der New York Fashion Week präsentiert wird. Drei kommen weiter, für den Verlierer wird dieser Lebenstraum platzen.Tim Gunn kündigt an: "Ich schaue mir natürlich an, wie gut ihr vorankommt, aber Achtung, ich komme ohne vorherige Anmeldung bei euch vorbei." Mit Heidis Aufforderung: "Haut uns aus den Socken!“, kehren die vier Kandidaten den Moderatoren den Rücken und schwirren in ihre Heimat aus.

- Anzeige -

Vier Monate später macht Tim Gunn sein Versprechen wahr: Er besucht Patricia in Taos, Neu Mexiko und wird bei den Großeltern nicht nur mit offenen Armen empfangen, sondern auch mit den landestypischen Speisen beköstigt. Nachdem Patricia ihm ihre ersten Designideen erklärt, gibt er zu: "Mein Besuch hier hat mir richtig die Augen geöffnet".

Seine zweite Station verschlägt den Moderator nach Portland in Oregon zu der Wackelkandidatin Michelle. Dort findet er rührende Worte für die ausgeflippte Designerin und verrät ihr und ihrer Familie ein Geheimnis: “Ich fand sie direkt toll, die Jury allerdings war nicht von Anfang an überzeugt. Da habe ich zu Heidi gesagt: ‘Sie MUSS bleiben!'“ Und dann vertraut sie dem Moderator ganz ehrlich an, warum ihre aktuellen Entwürfe so düster sind. Tim Gun jedoch gefallen die ersten Designentwürfe von der 34-Jährigen.Trotzdem gibt er ihr noch auf den Weg: “Schieß' nicht übers Ziel hinaus“.

Die Designer haben alle ihr Päckchen zu tragen

Heidi Klum wünscht den Kandidaten einen guten Endspurt.
Heidi Klum glaubt an die vier letzten Kandidaten. © RTL Living

Schließlich folgt der Besuch bei Daniel in Texas. Dabei wird der Familienzusammenhalt des Designers deutlich, denn während seine Schwester und Familie ihm immer den Rücken gestärkt haben, wurde er von seinen Mitschülern oft gehänselt. Dafür strotzt er nun umso mehr vor Selbstbewusstsein: "Die Sachen werden euch umhauen", kündigt der 48-Jährige an.

Zu guter Letzt wartet noch Stanley in Los Angeles darauf, Tim Gunn seine Inspirationen zu erklären, die sich an den 1960er Jahren und dem Spanien der Renaissance orientieren. Beim gemeinsamen Mittagessen erfährt Tim Gunn auch von Daniel etwas ganz Persönliches: Stanley kann seine Erfahrung bei 'Project Runway' nicht mit seiner geliebten Schwester teilen: "Als sie gestorben ist, war es ein riesiger Schlag für mich".

Wie werden die Designer wohl ihre ganz persönlichen Geschichten in ihren Kollektion einbringen? Wird Tim Gunn nach seiner Rundreise etwas sanfter mit ihnen sein? Welche Designer weiter kommen und wer rausfliegt, sehen Sie in Heidi Klums Show 'Project Runway' mittwochs um 20.15 Uhr bei RTL Living.

— ANZEIGE —