Project Runway: Heidi Klum und die Jury kritisieren die Kandidaten hart

'Project Runway': Kate ist überglücklich
Kate hat die Challenge gewonnen! Sie kann ihr Glück kaum fassen.

"Hier fehlt eigentlich nur noch die Peitsche"

Die dritte Folge hatte es ganz schön in sich: Für die Präsentation ihres neuen Parfums mit dem Namen ‘Surprise‘ brauchte Heidi die passenden Kleider. Jedes Team entwarf vier Looks für die Werbekampagne und zwei Outfits für die Produktpräsentation.

- Anzeige -

Während das ‘Dreamteam` begonnen hatte und Designer Matt seinen Entwurf erklärte, wurden die Augen der Jury immer größer – jedoch nicht aus Begeisterung. Seine ‘Bondage‘-Referenz war bei seinem schwarzen Lederkleid für alle ersichtlich, jedoch stieß vor allem bei Zac Posen der Lederstreifen am Hals negativ auf. Für ihn war er einfach nur “total trashig“.

Auch Heidi hatte den Eindruck, dass Matt ihren Auftrag nicht richtig verstanden hatte: "Ich wollte etwas, was gleichzeitig hart und weich ist. Aber hier fehlt eigentlich nur noch die Peitsche!“ Nina Garcia konnte nur noch hinzufügen: “Heidi, ich wusste gar nicht, dass du jetzt als Domina durchstartest!“ Matt konnte die Kritik der Jury nachvollziehen, denn er war mit Heidi als Kundin einfach maßlos überfordert.

Genauso erging es leider auch Cindy. Beim letzten Mal hatte ihr die Jury geraten, aufreizendere Looks zu kreieren, doch das sollte ihr auch aktuell nicht gelingen. Der kritischen Heidi hat bei dem aktuellen Schnitt ihres Kleides nicht gereicht, dass lediglich “ein bisschen Haut“ zu sehen war. Aber der eigentliche Fauxpas war ein anderer: Die Stoffwahl. Mit Shantung-Seide hatte sie sich ins Aus katapultiert. Während sie mit dem glänzenden Stoff eigentlich nur Heidis Eleganz unterstreichen wollte, empfand die Jury es einfach als “billig“.

Für Cindy hieß es "Auf Wiedersehen"

'Project Runway': Für Cindy geht die Reise vorbei
Cindy ist dankbar für die Zeit bei 'Project Runway'

Doch für zwei Designer war der Auftrag ein riesiger Erfolg. Heidi war sich sicher: Für die Werbekampagne ihres Parfums will sie Kates Kleid tragen. Die junge Designerin konnte ihr Glück kaum fassen und hat einen ordentlichen Selbstbewusstseins-Schub erhalten: “Von jetzt an mache ich mein Ding, egal, was die anderen sagen.“ Daniel war der zweite Gewinner. Seinen edlen Entwurf wird Heidi auf der Pressekonferenz tragen. Beide Designer entstammen dem bisweilen erfolgreicheren Team, dem Team Keeping it Real‘.

Mit einem Küsschen und einem deutschen “Auf Wiedersehen“ verabschiedete sich Heidi schließlich von Cindy. Unter Tränen resümierte die Verliererin der dritten Folge: “Ich bin einfach unglaublich dankbar für die Erfahrung. Es war eine Qual und wunderschön.“

Hat das ‘Dreamteam‘ bei der nächsten Challenge mehr Glück? Für die verbliebenen dreizehn Designer geht die Reise in der elften Staffel von 'Project Runway', die als exklusive Deutschlandpremiere bei RTL Living ausgestrahlt wird, schon nächste Woche spannend weiter.

— ANZEIGE —