Project Runway: Heidi Klum, Tim Gunn und Zac Posen suchen den nächsten Stern am Designerhimmel

von
'Project Runway': Heidi Klum geht wieder auf die Jagd.
Heidi Klum und Timm Gunn suchen bei 'Project Runway' den nächsten großen Modedesigner.

Heidi Klum auf der Suche nach dem nächsten großen Modedesigner

Während in Deutschland gerade die zehnte Gewinnerin in der Jubiläumsstaffel von 'Germany's next Topmodel' gekürt wurde, setzt Heidi Klum ihren Erfolgskurs auch in den USA fort. Im Mekka der Mode begibt sich die vierfache Mutter erneut auf die Suche - allerdings nicht nach einem Model, sondern dem nächsten großen Modedesigner. Die 'Emmy'-gekrönte Show 'Project Runway' gibt dem talentierten Nachwuchs die Chance auf den großen Durchbruch – und erlaubt den Zuschauern einen faszinierenden Blick hinter die glitzernden Kulissen der Modewelt. Unterstützung bekommt Heidi dabei von Nina Garcia (Fashion Director bei 'Marie Claire'), Mode-Designer Zac Posen und einem in jeder Folge wechselnden Gast-Juror.

- Anzeige -

Sechzehn ambitionierte Design-Talente stellen sich in der elften Staffel von 'Project Runway', die als exklusive Deutschlandpremiere bei RTL Living ausgestrahlt wird, mit ihrer Kreativität und ihrem handwerklichen Können dem Urteil der hochkarätig besetzten Jury. Timm Gunn, eine Ikone der internationalen Modewelt, steht dem Nachwuchs dabei als Mentor zur Seite.

Neu in dieser Staffel: Die Kandidaten müssen nicht nur innerhalb kürzester Zeit ein Outfit kreieren, sondern sie müssen auch zum ersten Mal während der gesamten Show in Teams zusammenarbeiten: eine große Herausforderung für die Kreativen, die alle eine klare eigene Linie vertreten. "Ihr solltet genau darüber Bescheid wissen, wie die anderen als Designer ticken und wie sie arbeiten, schließlich ist eine Gruppe nur so stark wie ihr schwächstes Glied", gibt Gunn den Nachwuchstalenten am Anfang der Show mit auf den Weg.

Der Austragungsort dient auch passenderweise als erstes Motto: "Eure Inspiration für diese Challenge: New York City. Allerdings hat jedes Team einen anderen Blickwinkel", so Heidi. Team eins schaut sich die Stadt aus der Ferne an. "Ihr fahrt mit einem Boot über den Hudson", erklärt das Model weiter. "Team zwei, ihr seht die Stadt dagegen aus der Vogelperspektive und zwar vom Dach des 'Atlas'-Hotel. Da habt ihr einen Wahnsinns-Ausblick!"

'Project Runway': Die Kandidaten der 11. Staffel.
Die Kandidaten der 11. Staffel von 'Project Runway' mit Heidi Klum.

Die jeweils achtköpfigen Teams begeben sich auf Sightseeing-Tour und Ideensuche durch den Big Apple. Jeder will gewinnen, schließlich erwarten den Sieger der elften Staffel nicht nur Preise im Wert von 50.000 Dollar als Unterstützung für ihr Unternehmen, sondern auch eine Fotostrecke in einer Modezeitschrift, ein Auto, 100.000 Dollar als Starthilfe für ihr Mode-Label und die Gelegenheit, eine exklusive Kollektion für ein Accessoires-Label zu entwerfen. Hört sich nicht schlecht an, doch es zählt nicht nur der Sieg, sondern auch der 'Erfolg danach'. "Ihr wisst ja wie es im Mode-Business läuft: Heute hot, morgen not", predigt Timm Gunn.

Bereits am nächsten Morgen begeben sich die Kandidaten in das Atelier im Broadway Building. "Wir sind voll ausgestattet. Es gibt einen Raum mit Nähmaschinen, eine Wand mit Accessoires. Die sind unverzichtbar fürs Styling", so Gunn. Außerdem gibt es einen Haar- und Make-up-Raum und "jeder von euch bekommt einen Tablet Computer zur Verfügung gestellt. Damit könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen!"

Nachdem die Räume inspiziert wurden, gehen die beiden Teams und ihr Mentor shoppen. Jedes Team hat 1.200 Dollar zur Verfügung - 150 Dollar pro Designer. Und kurz danach werden die Nadeln auch schon geschwungen.

Nach nur einem Tag werden ihre Kreationen der Jury um Heidi Klum präsentiert - und ein Kandidat muss die Show verlassen. Wer wird als Erster fliegen? So viel sei verraten: Schon der erste Rauswurf wird sehr tränenreich!

— ANZEIGE —