'Project Runway': Heidi Klum stellt den Kandidaten eine ganz besondere Challenge

von
'Project Runway': Diese Challenge ist etwas ganz Besonderes.
Die Kandidaten von 'Project Runway' durften in dieser Woche ihre eigenen Stoffe designen.

Der Abschied von 'Project Runway' endet mit vielen Tränen

Der Anspruch an Kreativität war in der zehnten Folge von 'Project Runway' sehr groß. Die Kandidaten in Heidi Klums Show mussten sich von den Kunstwerken aus dem New Yorker Guggenheim Museum inspirieren lassen. "Jedes Team entwirft ein Stück tragbare Kunst", erklärte ihnen ihr Mentor Tim Gunn. Die drei Zweier-Teams mussten jeweils zwei Kreation für den Laufsteg zaubern: ein Avantgarde-Look und ein Ready-to-wear-Look.

- Anzeige -

Die Kreationen und vor allem auch die erstmals selbst designten Stoffe kamen bei der Jury rund um Model Heidi Klum gut an. "Das waren wirklich beeindruckende Outfits. Gute Arbeit", lobte die 42-Jährige ihre Schützlinge nach der Präsentation.

Heidi Klum sucht bei 'Project Runway' nach dem nächsten großen Designer.
Heidi Klum ist nicht von allen Designs in dieser Folge 'Project Runway' begeistert.

Während Designer Stanley auf voller Linie punkten konnte und nach seinem Sieg in dieser Folge erstmals in dieser Staffel mit 10.000 Dollar belohnt wurde, mussten seine Mitstreiter viel Kritik einstecken. "Das sah mir zu sehr nach Zirkuszelt aus" oder "Wie aus dem 19. Jahrhundert", sind nur einige der unschönen Kommentare der Jury.

Wer sein Atelier räumen und damit die Show verlassen musste, sehen Sie in unserem Video. Außerdem gibt es einen Ausblick auf die nächste Folge 'Project Runway' am Mittwoch um 20.15 Uhr bei RTL Living.

— ANZEIGE —