Prinzessin Marie bangt um ihren Sohn

Prinzessin Marie bangt um ihren Sohn

Henrik bekam keine Luft mehr

Während sich Anfang Januar alle über die Zwillinge von Prinzessin Mary und Prinz Frederik von Dänemark freuten, kämpfte rund 1.000 Kilometer entfernt der kleine Cousin der beiden Neugeborenen mit einer schweren Krankheit. Prinz Henrik, Sohn von Prinzessin Marie und Prinz Joachim von Dänemark, wurde als Notfall in ein Krankenhaus eingeliefert. Der kleine Prinz befand sich mit seinen Eltern in Florida, als er plötzlich keine Luft mehr bekam. Wie die dänische Zeitschrift 'Seg og Hör' laut der Illustrierten 'Bunte' schreibt, geriet Marie total in Panik und brachte ihren 20 Monate alten Sohn direkt in die beste Kinderklinik der Gegend.

- Anzeige -

Lene Balley, Pressesprecherin des dänischen Königshauses, bestätigt: "Prinz Henrik war dehydriert und hatte Bronchitis und musste deswegen im Krankenhaus behandelt werden.“ Mittlerweile soll der kleine Prinz wieder auf den Beinen sein.

Prinzessin Marie bangt um ihren Sohn

Bitter für Henriks Eltern ist jedoch: Sie musste sich nach ihrer Rückkehr den Gerüchten stellen, dass ein Bruderstreit zwischen Frederik und Joachim entstanden sei. Das hatten die Dänen nämlich vermutet, als Joachim und Marie nicht gleich ins Krankenhaus geeilt waren, um die Babys ihrer Schwägerin zu begrüßen.

Angeblich soll die Raucherei von Prinz Joachim mitverantwortlich für die Atemnot seines Sohnes sein. Künftig sollte der starke Raucher die Finger wohl vom Glimmstängel lassen. Und auch die Oma des kleinen Prinzen sollte sich wohl ein wenig zurücknehmen. Königin Margrethe ist bekennende Raucherin.

Fotos: dpa

— ANZEIGE —