Prinzessin Märtha Louise von Norwegen: Jetzt spricht sie erstmals über das Ehe-Aus

Prinzessin Maertha Louise, Prinzessin von Norwegen (Princess, Maertha, Martha Louise of Norway and husband) + Mann Ari Behn im Paradehof des Koenigsschloss, Hoegvaktsterrassen, Stockholm, Schweden, bei der Feier zur Hochzeit von VictoriaIngridAliceDe
Prinzessin Märtha Louise von Norwegen und Ari Behn © picture alliance / Stephan Schra, Stephan Schraps

Trennung nach 14 Jahren: "Das ist schmerzhaft und schwierig"

Märtha Louise von Norwegen und ihr Mann Ari Behn gaben Anfang August ihre Trennung nach 14 Ehejahren bekannt. Damals hieß es, sie hätten sich "entschieden auseinanderzugehen" und wollten sich das Sorgerecht für die drei gemeinsamen Töchter Maud Angelica (13), Leah Isadora (11) und Emma Tallulah (7) teilen. Doch was in der 44-Jährigen tatsächlich vorging und wie es ihr heute geht, verrät sie nun auf sehr emotionale Weise in einem Video.  

Prinzessin Märtha Louise von Norwegen spricht ganz offen über ihre Trennung

Märtha Louise von Norwegen bricht nun ihr Schweigen über die Trennung. Als Mitgründerin der Homepage 'Astarde Education' ( 'Engelsschule') veröffentlichte sie ein Video, in dem sie ihren Gefühlen freien Lauf lässt. "Es ist nun einmal so, dass ich in Norwegen eine Position habe, durch die ich alle großen und kleinen Dinge, die in meinen Leben passieren, seien es nun positive oder negative, mit euch teilen muss. Und wie ihr sicher mitbekommen habt, habe ich eine Trennung erlebt. Das ist natürlich sowohl schmerzhaft, als auch schwierig und alles, was dazu gehört", so König Haralds Tochter. 

Die Prinzessin arbeitet als Geistheilerin und beherzigt selbst sehr die Techniken, die sie ihren Engelsschülern lehrt. Ihr Glaube helfe ihr dabei, mit der Situation umzugehen: "Egal wie schwierig und hart die Prozesse sind, die man bewältigen muss. Wenn man die richtige Herangehensweise kennt, wird man sehr viel ehrlicher: Du begreifst die Essenz unter den Gefühlen viel schneller. Du kannst loslassen und kommst weiter", so due 44-Jährige in dem Video. 

Lange hätten die beiden versucht, der Trennung entgegenzusteuern, letztlich habe dies jedoch nicht geholfen. Die beiden fühlten sich schuldig, weil sie ihren Kindern nicht mehr den "sicheren Hafen" bieten könnten, den diese verdienten. Trotzdem wollten Märtha Louise und Ari Behn in Freundschaft auseinandergehen - schon wegen der Kinder. Weiter würden die beiden allerdings nicht darüber sprechen wollen, so hieß es zumindest damals. Doch offenbar kann Prinzessin Märtha Louise dank ihrem spirituellen Beistand gut mit der Situation umgehen und hat sich letztendlich dazu entschlossen, ihr Befinden der Welt mitzuteilen. 

spot on news

— ANZEIGE —