Prinzessin Letizia: Ist ihre Schwester eine Diebin?

Prinzessin Letizia: Ist ihre Schwester eine Diebin?
Prinzessin Letizia von Spanien © Michael Murdock / Splash News

Telma Ortiz steht in der Kritik

Das spanische Königshaus kommt derzeit nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Nach den Korruptionsvorwürfen gegen den Ehemann von Infantin Cristina steht nun die jüngere Schwester von Prinzessin Letizia (39) in der Kritik. Der Grund: Telma Ortiz Rocasolano (38) soll im April 2004 einen Designer-Overall auf Rechnung gekauft haben, diese aber bis heute nicht bezahlt haben, wie die 'Bunte' berichtet. Zeitgleich mit dem Erhalt des Overalls soll sie außerdem einige Designer-Accessoires geliehen bekommen haben – und diese nie zurückgegeben haben.

Die Designerin Gracia Galindo soll ihrem Ärger nun Luft gemacht haben. "Als sie den Overall abholte, erzählte sie, dass sie gerade sehr im Stress sei. Sie bat mich, erst dann zahlen zu müssen, wenn sie die geliehenen Sachen zurückbringt", zitiert das Magazin die Designerin. Dabei habe Telma auf sie zunächst sehr sympathisch gewirkt.

Telma Ortiz
Telma Ortiz Rocasolano ist Letizias Schwester © picture-alliance/ dpa, Keystone USA r26

"Als sie zum zweiten Mal zu mir ins Atelier kam, machte sie Scherze über ihren Schwager Felipe und hat sehr vertraut von ihm gesprochen." Doch nachdem sie die Designerteile bekommen habe, sei sie nie wieder aufgetaucht. Sämtliche Kontaktversuche seien außerdem gescheitert.

"Es sind jetzt sechs Jahre vergangen. Telma hat mir weder Tasche, Schuhe noch Schal zurückgebracht. Auch den Overall hat sie nie bezahlt." Ärgerlich für die Designerin – und peinlich für Prinzessin Letizia, sollten die Vorwürfe stimmen. Denn das Verhalten ihrer kleinen Schwester wird das spanische Königshaus sicherlich nicht erfreuen.

(Bildquelle: Splashnews/dpa)

— ANZEIGE —