Prinzessin Leonor: Erstkommunion ohne Sonderbehandlung

Prinzessin Leonor: Erstkommunion ohne Sonderbehandlung
Leonor (2.v.l.) wird von ihrer Familie zur Kirche begleitet © ddp images

Ein großer Schritt für Prinzessin Leonor von Spanien (9): Die älteste Tochter von König Felipe (47) und Königin Letizia (42) feierte am Mittwoch ihre Erstkommunion - ein wichtiger Tag für ein katholisches Mädchen. Kein Wunder, dass die ganze Familie strahlte, als sie sich auf den Weg in die Kirche machte.

Schuluniform wie alle anderen

An Leonors Seite war ihre kleine Schwester Sofia (8), die sich für den besonderen Tag ganz besonders rausgeputzt hatte: In einem edlen weißen Kleid mit blauer Schleife und farblich passenden Ballerinas machte sie ihrer Mutter in ihrem weiß-geblümten, knielangen Kleid ernsthafte Konkurrenz. Leonor selbst trug dagegen, wie alle anderen Kinder, die mit ihr ihre erste Kommunion empfingen, die Schuluniform.


Nicht nur in Sachen Kleidung wurde der royalen Familie keine Sonderbehandlung zuteil. Wie die spanische Zeitung "Hola" berichtete, will das spanische Königshaus sich modern und volksnah zeigen. Leonor erhielt deshalb, anders als noch ihr Vater im Jahr 1975, keine gesonderte Einzelkommunion, sondern reihte sich brav mit ihren Klassenkameraden ein.

— ANZEIGE —