Prinzessin Ingrid plaudert über ihr Leben als Prinzessin

Prinzessin Ingrid plaudert über ihr Leben
Prinzessin sein ist "laaaangweilig" © REUTERS, NTB SCANPIX

Prinzessin sein ist "laaaangweilig"

Es ist der Traum eines jeden Mädchens. Einmal Prinzessin sein, in einem großen Schloss leben und jeden Tag hübsche Kleider tragen. Doch so märchenhaft das auch klingt, Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen findet das ganze einfach nur „laaaangweilig“, wie die Zehnjährige im Interview mit dem norwegischen Rundfunk verriet.

Die kleine Prinzessin wird als zweite in der Thronfolge später einmal Königin von Norwegen sein. Bis dahin hat Ingrid aber das Glück, anders als in vielen anderen Monarchien, sehr behütet und bodenständig aufzuwachsen. Ganz unroyal besucht sie die örtliche Grundschule, trifft sich mit Freunden und hat einfach ihren Spaß.

Dafür sorgen vor allem ihre Eltern Kronprinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit. Sie wollen ihrer Tochter Ingrid und ihren Brüdern Marius (17) und Sverre Magnus (8) eine möglichst normale Kindheit bieten. Und trotzdem haben die royalen Sprösslinge auch kleinere Pflichten zu erfüllen und besonders Prinzessin Ingrid wird mit Argusaugen von der norwegischen Öffentlichkeit beobachtet.

Prinzessin Ingrid plaudert über ihr Leben
Besonders Fotoshootings machen ihr keinen Spaß © dpa, Sølve Sundsbø

Immer häufiger begleitet sie ihre Mutter zu Charity-Veranstaltungen, trifft Umweltschützer und steht für Fotoshootings vor der Kamera. Und die machen der jungen Prinzessin überhaupt keinen Spaß. "Da muss man sitzen. Und sitzen. Und sitzen. Und sitzen", so die Zehnjährige. Schuld daran ist meistens ihr kleiner Bruder Prinz Sverre Magnus. Weil der nämlich so viel zappele und einfach nicht stillsitzen könne, komme nie gleich das perfekte Foto zustande.

In Ingrids „laaaangweiligem“ Prinzessinnenleben könnten allerdings bald schon neue Fotosessions im royalen Terminkalender stehen. Zumindest dann, wenn man den aktuellen Gerüchten glaubt. Demnach soll nämlich König Harald V. schon bald die Krone an seinen Sohn Haakon übergeben. Prinzessin Ingrid würde in der Thronfolge somit einen Platz aufrücken und wäre Kronprinzessin.

Bildquelle: Reuters, dpa

— ANZEIGE —