Prinzessin Charlotte: Diese Geschenke bekam sie von Barack Obama & Co.

Prinzessin Charlotte: Diese Geschenke gab es zum ersten Geburtstag.
Prinzessin Charlotte hat am 2. Mai 2016 ihren ersten Geburtstag gefeiert. © imago/Starface, imago stock&people

Die Liste von Prinzessin Charlottes Geschenken ist ganz schön lang

Prinzessin Charlotte ist zwar erst ein Jahr alt geworden, doch die Liste ihrer Geschenke hat es ganz schön in sich! Von Plüschtieren über Klamotten bis hin zu extravaganten Rasseln - in den letzten 365 Tagen seit ihrer Geburt haben sich so einige Geschenke angehäuft. "Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind unglaublich dankbar für all die Briefe, Geschenke und Glückwünsche, die sie in dem Jahr nach der Geburt von Prinzessin Charlotte erhalten haben", heißt es in einem Statement des Königshauses, das nach dem Geburtstag der Kleinen am 2. Mai 2016 veröffentlicht wurde.

Die 'Daily Mail' hat jetzt eine Liste mit all den Geschenken veröffentlicht, die Prinzessin Charlotte in dem letzten Jahr seit ihrer Geburt bekommen hat. Zu den Gratulanten zählen unter anderem auch US-Präsident Barack Obama und seine Ehefrau Michelle. Von ihnen gab es zum Einjährigen ein Kuscheltier und ein dazu passendes Puzzle ihres Hundes Bo. Den gleichen Hund bekam 2015 übrigens auch ihr Bruder George. Zur Geburt schenkten die Obamas Baby Charlotte bereits einen Schaukelstuhl und ein Babytuch.

Während ihrer Reise durch Indien und Bhutan im April 2016 erhielten William und Catherine von König Jigme und Königin Jetsun von Bhutan zwei handgefertigte Kinderjacken.

Etwas exklusiver war da das Geschenk von 'The Natural Sapphire Company'. Das US-Unternehmen hat Prinzessin Charlotte eine 18-karätige Weißgold-Rassel geschenkt, die mit einer englischen Flagge aus Diamanten, Rubinen und Saphiren besetzt ist. Das gute Stück soll sage und schreibe 38.000 Euro wert sein! Kann man als Kleinkind ja auch so gut gebrauchen. Allerdings ist es möglich, dass dieses Geschenk gar nicht angenommen wurde. Wie die Online-Seite berichtet, werden Präsente von kommerziellen Unternehmen in der Regel abgewiesen. Eine Silber-Rassel gab es auch schon im vergangenen Jahr von Präsident Enrique Peña Nieto von Mexiko.

Eine exklusive Rassel für Prinzessin Charlotte.
Diese Rassel gab es als Geschenk für Prinzessin Charlotte.

Und damit noch immer nicht genug. Englands Premierminister David Cameron schenkte der Urenkelin der Queen eine exklusive Ausgabe mit Hans Christian Andersens Märchen. Von Kanadas Premierminister Justin Trudeau gab es einen Schneeanzug sowie eine Spende im sechsstelligen Bereich in Charlottes Namen für Impfungen für die Charity-Organisation 'Immunize Canada'. Die australische Regierung überraschte sie mit einer flauschigen Decke aus tasmanischer Merinowolle. Der neuseeländische Premierminister schenkte ebenfalls diverse Luxus-Woll-Artikel der Marke Stransborough.

Klingt nach einer Menge Geschenke, doch angeblich habe einiges Platz im Kinderzimmer und im königlichen Haushalt gefunden und einiges soll auch an diverse Organisationen gespendet worden sein.

— ANZEIGE —