Prinzessin Charlotte: Die wichtigsten Fragen zur Taufe

Prinzessin Charlotte: Die wichtigsten Fragen zur Taufe
Prinzessin Charlotte erblickte am 2. Mai das Licht der Welt © ddp images

Heute steht für Prinzessin Charlotte der erste wichtige Termin auf dem Plan: Der jüngste Nachwuchs von Prinz William (33) und Herzogin Catherine (33) wird vom Erzbischof von Canterbury in die christliche Gemeinde aufgenommen. Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zur Taufe des royalen Babys.

- Anzeige -

Zeremonie am Sonntag

 

Wo findet die Taufe statt?

 

Anders als bei Prinz George wird seine Schwester nicht in London getauft. Die Zeremonie findet in der Kirche St. Maria Magdalena in Sandringham, in der englischen Grafschaft Norfolk statt. Ein geschichtsträchtiger Ort, denn 1961 hatte Charlottes verstorbene Großmutter Lady Diana in eben dieser Kirche das erste Sakrament erhalten. Schon mit dem Namen der Kleinen zog William eine Parallele zu seiner toten Mutter. Charlotte ist an dritter Stelle nach ihr benannt.

 

Wer sind die Taufpaten?

 

Alte Freunde von Prinz William und seiner Frau Kate werden als Taufpaten die kleine Prinzessin Charlotte durch ihre Kindheit begleiten. Zum Kreis der Paten gehören Kates Tennis-Freundin Sophie Carter, Prinz Williams Klassenkamerad James Meade und Kates Cousin Adam Middleton. Auch Laura Fellowes, ein Spross aus der Spencer-Familie von Prinzessin Diana, sowie Thomas van Straubenzee, ein Grundschul-Freund Williams, wurden auserkoren, wie der Kensington Palast am Sonntag mitteilte. Die Taufe ist für den späten Nachmittag im ostenglischen Sandringham geplant. 

 

Wer sitzt alles auf den Kirchenbänken?

 

Die Taufe wird ein Schaulaufen der königlichen Familie, angefangen bei der Queen selbst und ihrem Mann Prinz Philip. Auch die stolzen Großeltern wollen sich den Ehrentag natürlich nicht entgehen lassen und so ist auch für Prinz Charles und seine Frau Camilla sowie für Carole und Michael Middleton ein Platz reserviert. Auch Charlottes Tante Pippa Middleton sowie ihr Onkel James Middleton werden erwartet.

 

Was trägt die kleine Prinzessin?

 

Wie Generationen vor ihr wird Charlotte wohl in der traditionellen Robe der Windsor-Kinder getauft werden. Das Kleidungsstück aus Seidensatin ist einem von Königin Victoria 1841 in Auftrag gegebenen Taufgewand nachempfunden. Das Original wurde von mehr als 60 Babys des Königshauses getragen, bevor man es 2008 schließlich ersetzte, um den über 160 Jahre alten Stoff zu schonen. Die neue Replik hatte auch schon Prinz George bei seiner Taufe getragen.

 

Ist die Zeremonie öffentlich?

 

Es wird das erste Mal sein, dass Catherine und William mit beiden Kindern gleichzeitig auftreten, Fernsehkameras und Schaulustige müssen dennoch draußen bleiben. Die Feier findet im engsten Familienkreis statt. Der Öffentlichkeit ist es aber erlaubt, sich in der Nähe des Gotteshauses zu versammeln. Wie die Zeitung 'Western Daily Press' außerdem herausgefunden haben will, soll die Feierlichkeit um 16:30 Uhr beginnen. Zuschauern sei es erlaubt, etwa eineinhalb Stunden vorher an der Kirche zu sein - aufgrund der warmen Temperaturen wird jedoch geraten, die Ankunftszeit sorgfältig zu planen.

spot on news

— ANZEIGE —