Prinz William und Herzogin Catherine: Süße Danksagung nach Charlottes Taufe

Prinz William und Herzogin Catherine feiern die Taufe von Prinzessin Charlotte.
Bei Charlottes Taufe haben sich die vier erstmals gemeinsam als Familie gezeigt. © splashnews.com

Charlottes Taufe war für William und Catherine "ein glücklicher Tag"

Prinz William und seine Frau Catherine hatten am 05. Juli 2015 einen ganz wichtigen Termin: die Taufe ihrer kleinen Tochter, Prinzessin Charlotte. Die jungen Royals wurden an diesem besonderen Tag wie die Superstars der britischen Monarchie von den Fans gefeiert. Umso schöner dürfte für die Briten die süße Danksagung aus dem Palast sein.

"Danke an alle, die an den Feierlichkeiten zu Prinzessin Charlottes Taufe teilgenommen haben - so ein glücklicher Tag!", heißt es auf der offiziellen Twitter-Seite des Kensington Palace. "Und ein großer Dank an die Tausenden, die uns in Sandringham begleitet haben und einen herrlichen Moment für die Familie erschaffen haben." Zu den lieben Worten wurden auch einige Schnappschüsse von dem ereignisreichen Tag veröffentlicht.

Rund 3.500 Menschen hatten am Tag der Taufe vor der Kirche St. Mary Magdalene schon seit dem Morgen darauf gewartet, einen Blick auf das Quartett aus nächster Nähe zu erhaschen - und sie wurden belohnt. Freudestrahlend spazierten Prinz William, Herzogin Catherine und ihre beiden Kinder Richtung Kirche. Das jüngste Familienmitglied, Prinzessin Charlotte, wurde in einem nostalgischen Kinderwagen kutschiert. Ihr Bruder George, der am 22. Juli zwei Jahre alt wird, bezauberte in einem rot-weißen Ensemble an der Hand von Papa William. Es war übrigens der erste gemeinsame Auftritt der kleinen Royal-Familie - eine große Premiere also!

Die kleine Prinzessin wurde mit warmem Wasser aus dem Jordan in einem goldenen Taufbecken auf den Namen Charlotte Elisabeth Diana von Cambridge getauft - und zwar an dem gleichen Ort, an dem auch ihre 1997 verstorbene Großmutter Diana im August 1961 in die Glaubensgemeinschaft der Christen aufgenommen wurde.

Prinzessin Charlotte auf dem Weg zur Taufe.
Prinzessin Charlotte liegt friedlich in ihrem Wagen auf dem Weg zur Taufe. © Splash News

Wie schon bei der Taufe von Prinz George, gingen Catherines Schwester Pippa Middleton und Williams Bruder Harry als Paten leer aus. "William und Catherine brechen ganz bewusst mit der königlichen Tradition, indem sie vor allem enge Freunde als Taufpaten gewählt haben. Und bei dieser Entscheidung haben sie sich auch von der Queen nicht reinreden lassen", so RTL-Korrespondent Ulrich Oppold, der vor Ort war.

Nach der Taufe ging es in das nahe gelegene Amner Hall, dem luxuriösen Anwesen von William und Catherine in Norfolk, zum Feiern. Zum Empfang am Abend gibt es ein Stück von der Hochzeitstorte, die mehr als vier Jahre eingefroren war - eine alte Tradition zur königlichen Taufe. Ein Stück Torte ist nach diesem Abend angeblich noch übrig ...

— ANZEIGE —