Prinz William spricht über seine tote Mutter Diana

Prinz William: Bewegendes Interview über seine Mutter Diana
Offen wie selten zuvor hat der britische Prinz William über seine verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, gesprochen. © World Entertainment News Network Ltd.

"Sie wäre sehr stolz auf uns gewesen"

So offen wie nie zuvor haben Prinz William und Prinz Harry in einem Interview über ihre verstorbene Mutter Diana gesprochen und dabei zutiefst berührende Dinge verraten. So gestand William, dass er sich nach dem Tod seiner Mutter vor allem an einem Tag mehr als je zuvor gewünscht hätte, dass sie noch leben würde: Bei seiner Hochzeit mit Kate Middleton.

- Anzeige -

Vor allem an diesem besonderen Tag habe er seine Mutter wie nie zuvor vermisst und sich gedacht, wie schade es für sie sei, dass sie das Ereignis nicht miterleben könne. "Ich glaube, sie hätte den Tag geliebt", verriet er der US-Reporterin Katie Couric, die das Interview mit den beiden Prinzen für eine 'ABC'-Sondersendung anlässlich des 60. Thronjubiläums von Queen Elizabeth II. führte. "Sie wäre, wie ich glaube und hoffe, sehr stolz auf uns beide gewesen", sagte William in Bezug auf sich und seine damalige Verlobte Kate weiter. "Ich bin so traurig, dass sie niemals die Möglichkeit hatte, Kate kennenzulernen."

Prinz William: Bewegendes Interview über seine Mutter Diana
William wünscht sich, dass seine 1997 verstorbene Mutter Diana bei seiner Hochzeit hätte dabei sein können. © picture-alliance / dpa/dpaweb, John_Stillwell

Auch Prinz Harry glaubt, dass Diana seine Schwägerin Kate "geliebt" hätte. Für den jüngeren Bruder von William war es ein besonders schmerzhafter Moment, als er die Abwesenheit seiner Mutter bei der Hochzeit von William und Kate so eindringlich wie selten zuvor gespürt habe. "Sie wäre bestimmt so gerne dabei gewesen", ist sich Harry sicher, der erst zwölf Jahre alt war, als seine Mutter Ende August 1997 bei einem Autounfall in Paris ums Leben kam.

(Bildquelle: Wenn/dpa)

— ANZEIGE —