Prinz William: Seine Arbeitskollegin Gemma Mullen sieht Herzogin Catherine zum Verwechseln ähnlich

Dr. Gemma Mullen
Dr. Gemma Mullen sieht Kate zum Verwechseln ähnlich © action press, Photography/REX Shutterstock

Prinz William hat seinen Job als Rettungspilot aufgenommen

Nach den ereignisreichen letzten Wochen samt Geburt und Taufe der kleinen Charlotte geht es für Prinz William zurück ins normale Leben und damit in seinen neuen Job als Rettungspilot. Lange Eingewöhnungszeit dürfte der 33-Jährige dafür aber wohl nicht brauchen.

Ein Grund dafür ist Dr. Gemma Mullen. Die schöne Ärztin sieht seiner liebsten Kate nämlich zum Verwechseln ähnlich und wird in Zukunft eine Menge Zeit mit dem englischen Thronfolger verbringen. Beide gehören dem Team der ‘East Anglian Air Ambulance‘ an, das auf dem Flughafen in Cambridge stationiert ist und erste Hilfe bei Notfällen leistet.

Prinz William und Herzogin Catherine
Prinz William und Herzogin Catherine in Wimbledon © REUTERS, Andrew Couldridge

Sorgen muss sich Kate aber natürlich nicht machen, William stürzt sich zu 100 Prozent in seinen neuen Job. "Ich bin voller Vorfreude", erklärte er an seinem ersten Arbeitstag. “ Ich versuche, ein guter Kerl zu sein, zu tun, was ich kann und ein anständiger Mensch zu sein.“ Fortan wird er im Schichtdienst arbeiten, vier Tage à neun Stunden.

Außerdem ist William ganz vernarrt in seine kleine Familie. "Es ist einfach alles fantastisch“, sagte der stolze Vater an seinem ersten Arbeitstag. Vor allem seit die kleine Charlotte das Licht der Welt erblickt hat. “Sie ist eine vom Himmel gesandte, höchste Freude." Ob er und Kate weitere Kinder planen, ließ er sehr charmant offen. "Wir hatten ja erst das zweite. Aber du weißt nie, was die Zukunft bringt."

— ANZEIGE —