Prinz William: Leben retten statt Honeymoon

Prinz William: Leben retten statt Honeymoon
© dpa, Ministry Of De

Er rettete einen Wanderer aus walisischen Bergen

Leben retten statt Honeymoon: Nur wenige Tage nach seiner Hochzeit hat Prinz William (28) in Not geratene Wanderer per Hubschrauber aus den Bergen gerettet. Der frischvermählte Prinz habe mit seinem Team zuerst einen 70 Jahre alten Mann, der vermutlich einen Herzinfarkt erlitt, aus den walisischen Bergen ins Krankenhaus geflogen, bestätigte die britische Luftwaffe. Kurz danach holte seine Gruppe vier Wanderer an Bord, weil einer von ihnen Höhenangst bekommen hatte.

- Anzeige -
Prinz William: Leben retten statt Honeymoon
© WUF / Splash News

William hatte am 29. April seine Langzeit-Freundin Kate (29) in der Londoner Westminster Abbey geheiratet. Statt gleich in die Flitterwochen zu entschwinden, zog sich das Paar auf die Insel Anglesey in Wales zurück. Dort arbeitet der Prinz als Hubschrauberpilot im Rettungsteam der Luftwaffe. Kate wurde derweil ganz entspannt beim Einkaufen im Supermarkt gesichtet.

Bilderquelle: dpa/ Splash News

— ANZEIGE —