Prinz William: "Ich sollte Helen Mirren 'Omi' nennen"

Helen Mirren und Prinz William
Helen Mirren und Prinz William © Cover Media

Nachdem er von Stephen Fry (56) darauf gebracht wurde, sieht Prinz William (31) in Helen Mirren (68) nun seine "Omi".

- Anzeige -

Prinz William: "Ich sollte Helen Mirren 'Omi' nennen"

Die Schauspielerin ('Hitchcock') gewannt 2006 mit dem Film 'The Queen' den Oscar für ihre Darstellung von Queen Elizabeth II - Williams Großmutter. Fry ('Feigen, die fusseln') spielte in seiner Eröffnungsrede darauf an und bemerkte: "Da sind Helen Mirren und ihr Enkel", womit er sich auf die Schauspielerin und den Blaublüter bezog. Dieser nahm den Witz auf, als er sie gestern Abend im Royal Opera House als neues Ehrenmitglied der Akademie begrüßte: "Sie ist eine extrem talentierte britische Schauspielerin, die ich wahrscheinlich Omi nennen sollte", grinste William laut 'E! News'. Er fuhr fort und lobte den "herausragenden, außergewöhnlichen Beitrag für den Film", den Mirren geleistet habe. Diese fand den kleinen Scherz des Adligen augenscheinlich sehr amüsant und kommentierte im Backstage-Bereich, dass sie sich ihm gegenüber gerne wie eine Großmutter aufführen würde. "Ich hätte gern ein Taschentuch dabei gehabt, auf das ich hätte spucken können, um ihm ein bisschen das Gesicht zu waschen! Das war wirklich eine Ehre. Wirklich fantastisch. Ich hatte ihn vorher nie wirklich getroffen und ich muss sagen, dass er wirklich süß und charmant ist."

Die Darstellerin hatte sich vorher schon öffentlich über die Ehrung gefreut, die für sie eine Bestätigung des Königshauses gegenüber ihrer Arbeit war. "Es fühlt sich ziemlich unglaublich an, weil ich nicht glaube, dass er [William] das gemacht hätte, wenn die königliche Familie fände, dass ich es versaut habe", meinte Helen Mirren gegenüber 'The Hollywood Reporter'. "Aber ich weiß es nicht und werde es nie sicher wissen."

© Cover Media

— ANZEIGE —