Prinz im Billigflieger: William überrascht Ryanair-Passagiere

Prinz im Billigflieger: William überrascht Ryanair-Passagiere
Prinz William kann auch bescheiden © ddp images

Prinz William (33) kann beim Reisen offenbar auch mal auf Luxus verzichten: Im Juni wurde die Nummer zwei der britischen Thronfolge in einer Maschine der Billigfluglinie Ryanair gesichtet. "Der Flug hatte etwa 20 Minuten Verspätung, ohne dass wir den Grund erfuhren. Bei der Landung bemerkten wir, dass der Prinz an Bord war", berichtet ein Mitpassagier der britischen Zeitung "The Sun". "Ich hätte nie mit ihm bei Ryanair gerechnet, aber es ist erfrischend zu sehen, dass ein Mitglied der königlichen Familie einen Billigflug nimmt."

Zum Flugtraining in Schottland

William war zusammen mit einem Leibwächter nach Schottland gereist, wo er einen Teil seiner Ausbildung als Rettungsflieger absolviert. Wenige Tage zuvor war der Prinz in die Kritik geraten, da er wegen einer Veranstaltung zum 800-jährigen Jubiläum der Magna Carta mit dem königlichen Helikopter von Highgrove nach Windsor geflogen war - die Strecke wäre auch in 90 Minuten mit dem Auto zu bewältigen gewesen.



spot on news

— ANZEIGE —