Prinz Harry will Cressida zurück

Prinz Harry
Prinz Harry © Cover Media

Alte Liebe rostet nicht: Das findet anscheinend auch Prinz Harry (30).

- Anzeige -

Und sie ihn

Der britische Royal trennte sich vor einiger Zeit zwar von dem Socialite Cressida Bonas, nun will er der Beziehung, die zuvor zwei Jahre hielt, offenbar aber noch eine zweite Chance geben. Bei den jüngsten 'Invictus Games' - einer sportlichen Veranstaltung zu Ehren von Kriegsveteranen - wurde das einstige Paar bereits wieder zusammen gesichtet.

"Cressida hatte etwas Zeit, um nachzudenken, und sie ist bereit, es nochmal mit Harry zu probieren", ließ ein Insider aus dem Umfeld der beiden im britischen 'Grazia'-Magazin wissen. "Sie stehen oft in Kontakt und Harry hat sich ihr ganz, ganz zärtlich wieder angenähert."

Die Tatsache, dass sich die schöne Blondine mit Harry bei dem Event, das der Prinz selbst organisierte, sehen ließ, bedeute viel, fuhr der Informant fort. "Anschließend aßen sie gemeinsam in seiner Wohnung zu Abend."

Seit Harrys Trennung von Cressida wurden dem Rotschopf viele Romanzen mit anderen Frauen nachgesagt. Zum einen soll er der Charity-Schönheit Camilla Thurlow nähergekommen sein, dann hieß es wieder, er flirte mit Amanda Sheppard, der Exfrau des Sängers Bryan Ferry (68, 'Slave to Love'). Ob das wohl der Grund für das plötzliche Liebes-Comeback mit der alten Flamme des Aristokraten ist? "Cressida würde es niemals zugeben, aber es wäre keine Überraschung, wenn sie auf die Frauen, mit denen Harry in Verbindung gebracht wurde, eifersüchtig ist. Es hat sie erkennen lassen, dass sie ihm eine zweite Chance geben möchte."

Prinz Harry soll deshalb völlig aus dem Häuschen sein, schließlich sei er "am Boden zerstört" gewesen, als Cressida mit ihm Schluss machte. "Er hat zwar nichts anbrennen lassen, aber er ist noch immer total in sie verliebt und hat niemals den Gedanken aufgegeben, sie zurückzugewinnen. Er will sie dieses Mal nicht verscheuchen, weshalb er eine entspannte Herangehensweise probiert. Aber er hofft auf jeden Fall, dass eine Versöhnung möglich ist", hieß es zu Prinz Harrys Liebes-Absichten.

Cover Media

— ANZEIGE —