Prinz Harry vergleicht sich mit Waisen

Prinz Harry vergleicht sich mit Waisen
Prinz Harry © Cover Media

Prinz Harry (31) weiß, wie sich echter Verlust anfühlt, deswegen kann er mit Waisenkindern mitfühlen.

- Anzeige -

Emotionale Botschaft

Der Royal war gerade mal 12 Jahre jung, als er seine Mutter verlor: Prinzessin Diana starb im Alter von 36 Jahren am 31. August 1997 bei einem Autounfall in Paris. Harry hat inzwischen ihr Erbe angetreten und setzt sich unermüdlich für Charity-Organisationen ein. Bei der Eröffnung des Mamohato Kinderzentrums im afrikanischen Lesotho zeigte er sich von seiner emotionalen Seite und ließ keinen Zweifel daran, dass auch er sich wie ein Waisenkind fühle:

"Ich wusste [nach dem Tod meiner Mutter], dass es in mir immer diese klaffende Lücke geben würde, die niemals geschlossen werden kann", sagte er laut 'Us Weekly'. "Die Kinder in diesem Zentrum sind viel jünger als ich und natürlich ist ihre Situation viel schwieriger als meine... Trotzdem teilen wir ein ähnliches Gefühl von Verlust, weil uns ein geliebter Mensch - in meinem Fall meine Mutter - so plötzlich entrissen wurde."

Prinz Harry gründete die wohltätige Stiftung Sentebale gemeinsam mit dem Prinzen von Lesotho, Seeiso, und half, das Kinderzentrum aufzubauen. Der Essenssaal ist nach seine Mutter Diana benannt.

Cover Media

— ANZEIGE —