Prinz Harry: So happy ist der Bruder von Prinz William über seine Nichte

Herzogin Catherine und Prinz William: Zweites Baby ist da!
Prinh harry kann es kaum erwarten, seine Nicht zu treffen © Getty Images, Chris Jackson

Prinz Harry: "Sie ist wunderschön"

Wenn das mal kein Baby-Sprint war: Um 6.00 Uhr Ortszeit kam Herzogin Catherine (33) mit Wehen in die Klinik, zweieinhalb Stunden später um 8.34 Uhr Ortszeit schenkte sie einer kleinen Tochter das Leben. Schon kurz nach 18.00 Uhr (19.00 Uhr in Deutschland) präsentierte sie sich mit ihrer kleinen Prinzessin den Wartenden vor dem St. Mary's Hospital, als wäre die Geburt ein Spaziergang gewesen. Perfekt gestylt (am späten Mittag war der Frisör angereist) zeigte sie sich im hochgeschlossenen, gerade geschnittenen Blümchenkleid von Jenny Packham, deren Pünktchenkleid Catherine schon anlässlich Georges Geburt trug, und strahlte mit ihrem Gatten, Papa Prinz William (32), um die Wette.

Nur das Baby auf ihrem Arm und ihr noch gerundeter Bauch erinnerten daran, dass sie vor ein paar Stunden noch im Kreißsaal lag. Wie schon nach der Geburt von Prinz George pfiff Catherine darauf, ihr Restbäuchlein zu verstecken, sondern zeigte stolz und selbstbewusst, dass sie zumindest am Bauch aussieht wie jede Mama nach der Entbindung. An den Füßen aber trug sie - ganz Engländerin - hohe Hacken.

Und die kleine Prinzessin? Die sah einfach nur süß und ganz winzig aus in ihrem weißen Strickmützchen und der dazu passenden Decke - und verschlief das Ganze. Ihr großer Bruder George hatte sie zuvor schon ausgiebig bewundern dürfen. Prinz William hatte ihn extra am späten Nachmittag persönlich aus dem Kensington Palast abgeholt, damit er seine kleine Schwester begrüßen konnte.

Die Prinzessin noch nicht getroffen, hat hingegen Prinz Harry. Der Bruder von Prinz William ist derzeit in Australien und wird seine Nichte erst Mitte Mai auf der Welt begrüßen können. Wie sehr er sich aber darauf freut, ließ er über den Palast verkünden: "Sie ist absolut wunderschön. ich kann es kaum erwarten, sie zu treffen." Gerüchten zufolge soll Harry sogar der Erste gewesen sein, den William über die Geburt seiner Tochter informierte.

Alle warten gespannt auf den Namen

Royal Baby: die kleine Prinzessin schläft
Putzig: Die kleine Prinzessin schläft in der Autoschale. © Splash News

Wie er musste die Welt lange auf den royalen Nachwuchs warten, war das Baby doch für Mitte bis Ende April ausgerechnet gewesen. Dann jedoch ging alles viel schneller als bei der Geburt von Prinz George. Zweieinhalb Stunden nachdem Herzogin Catherine am Samstagmorgen ins St. Mary's Hospital eingeliefert wurde, war die kleine Tochter schon auf der Welt: Geboren um 8.34 Ortszeit, 3.714 Gramm schwer.

Wenige Minuten nach dem Kurzauftritt auf der Treppe vor dem Lindo Wing, in dem George und seine kleine Schwester geboren wurden, öffnete sich noch einmal die Tür des Krankenhauses. Die jungen Eltern brachen mit ihrem Baby auf nach Hause in ihre Wohnung. Wie schon im Juli 2013 bei der Geburt von Prinz George, ließ es sich der stolze Papa William nicht nehmen, die Autoschale mit seiner Kleinen höchstpersönlich zum Auto zu tragen und auch selbst den Wagen heimzufahren.

Über den Namen des kleinen Mädchens, das die Nummer vier der britischen Thronfolge ist, wird noch spekuliert. 2013 gab das britische Königshaus den Namen zwei Tage nach der Geburt von George bekannt, eine Rekordzeit für die englischen Royals. Wir sind gespannt, wie lange es diesmal dauern wird. Die 'Sun' hatte während Catherines Schwangerschaft spekuliert, dass ein Mädchen den Namen 'Elizabeth Diana' in Anlehnung an Williams verstorbene Mutter tragen könnte. Fest steht allerdings, dass dem Neugeborenen sicherlich mindestens genauso viel Aufmerksamkeit zuteil wird wie schon Brüderchen George, egal welchen Namen es tragen wird. An das Blitzlicht-Gewitter muss es sich wohl gewöhnen.

— ANZEIGE —