Prinz Harry: Persönliches Interview über Familie und Kinderwunsch

Prinz Harry wünscht sich eigene Kinder
Mit seinen 30 Jahren scheint Prinz Harry ruhiger geworden zu sein. © James Whatling

Prinz Harry gab sein wohl bislang persönlichstes Interview

Prinz Harry ist in der Vergangenheit durch Partyexzesse und Frauengeschichten häufiger in die Schlagzeilen geraten. Doch das soll für den 30-Jährigen jetzt vorbei sein. Auf seiner Reise durch Neuseeland sprach der Bruder von Prinz William im Interview mit 'Sky' über seinen Kinderwunsch. "Es gibt Zeiten da denkt man, jetzt ist genau der richtige Moment." Doch der Brite ist sich auch bewusst, dass man "diese Dinge nicht erzwingen“ könne. "Es passiert einfach irgendwann. Natürlich würde ich liebend gerne jetzt schon Kinder haben. Aber es ist ein Prozess den man durchmachen muss."

Die Richtige will zuerst gefunden werden. Weder die siebenjährige On-Off-Beziehung mit Chelsy Davy, noch die zweijährige Liason mit Cressida Bonas und auch nicht die Kurzzeit Affäre mit Camilla Thurlow waren erfolgreich. "Hoffentlich klappt alles und ich habe irgendwann eine Frau an meiner Seite, mit der ich dann auch den Druck teilen kann. Aber die Zeit wird kommen." Nach seinen Eskapaden scheint Harry sich mit der royalen Rolle und dem damit verbundenen Druck anzufreunden.

Auf seiner Neuseeland-Reise traf Prinz Harry auf viele Kinder
Auf seiner Neuseeland-Reise hatte Prinz Harry gerade an den Terminen mit Kindern sehr viel Spaß © James Whatling

Harry hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er Kinder liebt. Und so freut er sich auch schon sehr auf erste Begegnung mit seiner neugeborenen Nichte Charlotte Elizabeth Diana bevor. Schließlich kam das zweite Kind von Prinz William und dessen Ehefrau Catherine während Harrys Abwesenheit zur Welt. "William hat mir zwei Fotos geschickt. Eins vor allen anderen, das war sehr schön und ein zweites als sie mit George zu Hause waren. Ich freu mich schon riesig sie zu sehen, sie auf den Arm zu nehmen." Kennenlernen werden sich Onkel Harry und seine Nichte Charlotte schon am kommenden Wochenende, denn dann geht es für den britischen Thronfolger zurück nach England.

— ANZEIGE —