Prinz Harry erinnert an britische Terroropfer

Prinz Harry
Prinz Harry nahm an einem Gedenkgottesdienst für die britischen Terroropfer aus Tunesien vergangenes Jahr teil. Foto: Facundo Arrizabalaga © DPA

Prinz Harry und der britische Premierminister David Cameron haben der Opfer der Terroranschläge in Tunesien im vergangenen Jahr gedacht.

- Anzeige -

Beide nahmen am Dienstag gemeinsam mit Angehörigen der Toten an einem Gottesdienst in der Londoner Westminister Abbey teil. Harry legte im Namen von Queen Elizabeth II. einen Kranz nieder und las einen kurzen Bibeltext.

Bei dem Überfall auf einen Badestrand im tunesischen Sousse schossen die Angreifer im Juni mit Maschinengewehren um sich und töteten 38 Menschen, darunter 30 Briten. Die Terrormilz Islamischer Staat bekannte sich zu den Morden. Zuvor waren 22 Menschen bei einem Anschlag in Tunis ums Leben gekommen, darunter ein Brite.


dpa
— ANZEIGE —