Prinz George: Pippa und Harry sind nicht Taufpaten

Pippa Middleton und Prinz Harry
Pippa Middleton und Prinz Harry sind nciht unter den Paten © Tony Clark / Splash News

Überraschung bei der Wahl der Taufpaten

Im kleinsten Kreis wollen William und Catherine die Taufe ihres Sohnes George feiern, doch das schmälert das Interesse an der Zeremonie nicht. Die ganze Welt hofft darauf, den kleinen Prinzen endlich mal wieder zu Gesicht zu bekommen. Die Taufe findet, anders als bei anderen royalen Taufen, im engsten Kreis statt. Sieben Paten wird der kleine Prinz bekommen und anders als üblich wird kein Mitglied des anderen europäischen Hochadels unter den Paten sein.

- Anzeige -

Prinz George wird sieben Taufpaten haben. Die Bekannteste unter den Paten ist Zara Tindall, also die Cousine von Prinz William und Enkelin der Queen. Zara ist die Tochter von Prinzessin Anne. Sie erwartet übrigens mit ihrem Mann Michael ein Kind. Die größte Überraschung ist aber wohl, dass weder Williams Bruder Harry noch Catherines Schwester Pippa unter den Taufpaten sein werden. Anders als es die royale Tradition bisher vorgab, werden nämlich abgesehen von Zara Tindall nur enge Freunde des Paares eine Patenschaft für den kleinen George übernehmen.

Die weitere Taufpaten sind Emilia Jardine-Paterson (Schulfreundin von Catherine), Oliver Baker (Studienfreund von William und Catherine), Jamie Lowther-Pinkerton (ehemaliger Privatsekretär von William und Catherine), Hugh van Cutsem (Williams Freund seit Kindertagen), Earl Grosvenor (Sohn vom Herzog von Westminster) und Julia Samuel (enge Freundin von Williams Mutter Diana).

Bildquelle: Splashnews

— ANZEIGE —