Prinz George: Auf nach China

Prinz George: Auf nach China
Cleveres Kerlchen: Prinz George © Facebook/British Monarchy

In seinem jungen Leben von knapp zwei Jahren ist Prinz George schon weit gereist, doch in Sachen Geografie ist noch Luft nach oben. Eine Luxus-Reiseberaterin namens Claudia Gordon, die sich vor Kurzem mit Herzogin Catherine (33) getroffen hat, plauderte nun in der US-Lokalzeitung "News Press" eine süße Geschichte aus, die sie bei dem royalen Besuch beobachtet hatte.

Suche nach seinem Vater

Der kleine Thronfolger habe gehört, wie Kate ihr erzählte, dass sein Vater gerade in China sei. Daraufhin sei George zum Schrank stolziert, in dem das Porzellan - auf englisch "china" - aufbewahrt wird, habe ihn geöffnet und gesagt: "Daddy ist nicht hier." Kate habe darzu erklärt, dass sie an seinen Geografie-Kenntnissen noch arbeiten würden.

— ANZEIGE —