Prinz Frederics schwerste Entscheidung

Zsa Zsa Gabors OP wäre lebensbedrohlich

Prinz Frederic von Anhalt wird heute die wohl schwerste Entscheidung seines Lebens treffen müssen. Denn er muss entscheiden, ob seine Ehefrau Zsa Za Gabor am Bein operiert werden soll. Das Problem: Die 93-Jährige ist so geschwächt, dass sie vielleicht nicht mehr aus der Narkose erwacht.

Entscheidet sich von Anhalt gegen die OP, müsste Gabor über mehrere Monate mit Antibiotika versorgt werden. Die können jedoch ihre Nieren zerstören.

- Anzeige -

Gabor war am 2. Januar in das Ronald Reagan UCLA Medica Centre in Los Angeles eingeliefert worden, weil ein Teil ihres Beines nach einem Sturz Wundbrand aufgewiesen hatte. Ärzte hatten daraufhin eine Beinamputation für unumgänglich gehalten. Inzwischen hat ein Kliniksprecher bestätigt, dass dies nicht mehr nötig sei.

— ANZEIGE —