Prince: Treppen sind verboten

Prince
Prince © Cover Media

Prince (55) mag wohl keine Treppen - jedenfalls steigt er nicht in Hotels ab, die ihm welche präsentieren.

- Anzeige -

Diva-Gehabe

Der Sänger ('Purple Rain') absolvierte gerade in Großbritannien seine Tour und soll laut der britischen Zeitung 'The Sun' bizarre Forderungen an seiner Unterbringung gestellt haben: "Princes Liste ging vor seiner Ankunft an alle Hotels. Er verlangte, dass alle Forderungen erfüllt werden müssen, anderenfalls würde er nicht auftreten." Zu den Forderungen gehörte, dass es keine Treppen gibt und sämtliche Bilder oder Fotos von Tieren und Menschen abgehängt werden. Außerdem sollte es keine störenden Teppiche geben. Bücher mussten auch entfernt werden, bevor der Popstar seine Suite betreten würde.

Es ist nicht das erste Mal, dass Prince sich wie eine Diva aufführt - so wollte er 2007 angeblich ein ganzes Haus neben der Londoner O2-Arena bauen lassen, als er dort 21 Konzerte gab. Dann wird noch erzählt, dass er beim Hop Farm Festival die knapp 25 Meter zwischen Garderobe und Bühne in einer Limousine zurücklegen wollte.

Auf seiner Tour, die ihn durch Glasgow, Manchester, Leeds, Birmingham und London geführt hat, präsentierte er seinen Fans seine größten Hits sowie Songs seines neuen Albums mit seiner neuen Band 3rdEyeGirl.

Deutsche Fans werden nicht in den Genuss kommen, den Star zu sehen, denn Prince hat sein einziges Deutschlandkonzert in Berlin abgesagt - offiziell spricht man von Produktionsproblemen, inoffiziell heißt es, durch die exorbitanten Ticketpreise von bis zu 332 Euro hätte sich die Nachfrage in Grenzen gehalten.

Cover Media

— ANZEIGE —