Prince: Seine Exfrauen Manuela Testolini und Mayte Garcia richteten Trauerfeier gemeinsam aus

Prince: In der Trauer kommen alle zusammen
Prince © Cover Media

Die Exfrauen von Prince (†57) haben sich zusammengeschlossen, um eine Gedenkfeier für ihn zu organisieren.

- Anzeige -

Exfrauen bei Abschied vereint

Am 21. April verstarb der Sänger ('Purple Rain') völlig überraschend, am Mittwoch [11. Mai] nahmen bei einer Trauerfeier in Los Angeles nun Freunde und Weggefährten Abschied von der Musiklegende. Manuela Testolini und Mayte Garcia richteten die Feier aus, beide waren in der Vergangenheit mit Prince verheiratet. Die Ehe mit Mayte hielt von 1996 bis 2000, ein Jahr später heiratete er Manuela, die Ehe wurde fünf Jahre später wieder geschieden.

Unter den Gästen der Trauerfeier befanden sich Stars wie Dita Von Teese, Spike Lee, Herbie Hancock und Tavis Smiley. Das Event wurde streng geheim gehalten, nur die engsten Freunde sollten an der Veranstaltung teilnehmen.

Unterdessen steht das Ergebnis der Obduktion und somit die Todesursache noch immer aus. Die Polizei von Minnesota erhielt derweil einen Durchsuchungsbeschluss für das North Memorial Medical Center, in dem Princes Arzt arbeitet. Dr. Michael Todd Schulenberg soll dem Musiker Medikamente verschrieben haben und war außerdem anwesend, als Prince in seinem Zuhause verstarb. Mit dem Durchsuchungsbeschluss haben die Polizisten Zugang zu allen Krankenakten, Rezepten und sonstigen Informationen zum Gesundheitszustand des Entertainers. Auch die Apotheke, die Medikamente an Prince vor seinem Tod aushändigte, wurde von der Polizei bereits durchsucht. Diese hatte Prince in den Tagen vor seinem Tod viermal aufgesucht. Er war zuvor im Krankenhaus behandelt worden, sein Agent hatte erklärt, der Star sei an einer Grippe erkrankt.

Cover Media

— ANZEIGE —