Prince Michael bezaubert beim 'Tribute to Bambi'

Prince Michael Jackson tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Er will notleidenden Kindern helfen.
Prince Michael tritt in die Fußstapfen seines Vaters Michael Jackson. Er will notleidenden Kindern helfen. © dpa, Britta Pedersen

Michael Jacksons Sohn tritt in Papas Fußstapfen

Ein 14-Jähriger auf dem Roten Teppich - und alle anderen kriegen weiche Knie. Prince Michael, ältester Sohn des verstorbenen Sängers Michael Jackson, tritt beim ‚Tribute to Bambi’ vor die Kameras und damit das Erbe seines Vaters an. Die Poplegende war 2002 in Berlin, um Kindern in Not zu helfen. Jetzt fühlt sich sein Sohn dazu berufen. „Mein Vater fühlte sich dieser Veranstaltung immer verbunden und jetzt will ich das fortführen, wofür er sich eingesetzt hat. Ich bin aufgeregt und nervös“, gestand Prince Michael im Interview.

- Anzeige -

Letzteres galt offenbar auch für Miriam Pielhau. Die Moderatorin war die erste, die Prince Michael hautnah zu fassen kriegte. „Ich durfte ihn jetzt schon einmal in den Arm nehmen. Er hat einen sehr männlichen Griff für einen 14-Jährigen“, stellte sie dabei fest. „Ich kann nur sagen, dass das wahnsinnig aufregende zwölf Sekunden in meinem Leben waren.“

Die meisten anderen Promis durften nur aus der Ferne staunen. Prince Michael versteigerte für den guten Zweck handschriftliche Originalkompositionen seines Vaters und ein Familienalbum und hat es offenbar sehr genossen, in Deutschland an seinen Vater zu erinnern.

„Es ist großartig, in seine Fußstapfen zu treten, auch wenn die natürlich ganz schön groß sind für mich“, sagte er ganz bescheiden. Nach diesem Auftritt wäre sein Vater sicherlich sehr stolz auf ihn gewesen.

Bildmaterial: dpa

— ANZEIGE —