Prince Kay One: Ich war ganz unten

Prince Kay One
Prince Kay One © coverme.com

Prince Kay One (29) lebte vom Arbeitsamt. 

- Anzeige -

Schnorren auf der Straße

Der Musiker ('V.I.P.') zählt momentan zu den angesagtesten Rapstars Deutschlands. Seinen Weg an die Spitze musste er sich jedoch hart erkämpfen und es gab Momente in seinem Leben, in denen er ganz unten war, berichtete er im Interview mit der neuen 'BRAVO'-Ausgabe. Als er vom Bodensee nach Köln zog, war er "total pleite" und lebte von 150 Euro Kindergeld in der Wohnung eines Freundes - "eine richtige Crack-Bude". Auf seinem Tiefpunkt schnorrte Kenneth Glöckler, so lautet sein richtiger Name, sogar Fremde an: "Auf der Straße habe ich Leute nach Essen und Zigaretten gefragt." Geld bezog der heute im Luxus lebende Star vom Arbeitsamt: "Ich musste zum Arbeitsamt gehen. Das schlimmste Gefühl der Welt für mich!" 

Das habe Prince Kay One aber nicht davon abgehalten, weiterhin für seinen Traum von einer erfolgreichen Karriere als Musiker zu kämpfen und sein Ehrgeiz hat sich bezahlt gemacht. Momentan stürmt er die Charts mit seinem neuen Album 'Rich Kids' und tritt als Juror in der der elften Staffel von 'Deutschland sucht den Superstar' auf. Am 8. Januar um 20:15 Uhr beginnt die neue Staffel auf RTL, diesmal sitzen neben Dieter Bohlen (59, 'You're My Heart, You're My Sohl') die Sängerin der Elektropopband Mia, Mieze Katz (34, 'Bad Girls'), die Sängerin Marianne Rosenberg (58, 'Ich bin wie du') und natürlich Prince Kay One in der Jury. Letzterer ist begeistert, die Chance zu bekommen, Nachwuchskünstlern zu helfen: "Mir hat bei meinen Anfängen damals keiner unter die Arme gegriffen, geschweige denn eine Plattform geboten, um mich zu verwirklichen. Als ich dann das erste Mal 'DSDS' gesehen habe, fand ich dieses Format, das jungen Talenten die Chance gibt, sich einem Millionenpublikum zu präsentieren, einfach sensationell. Ich kann es kaum glauben, dass ich nun selber die Möglichkeit bekomme in der Jury zu sitzen und diesen teilweise enormen Talenten Tipps zu geben und sie zu fördern", schwärmte Prince Kay One unlängst auf 'rtl.de'.

© Cover Media

— ANZEIGE —