"Praxis Bülowbogen"-Schauspielerin in den USA vermisst

"Praxis Bülowbogen"-Schauspielerin in den USA vermisst
Katja Bienert (r.) mit ihrer Mutter Evelyn Gutkind-Bienert: Ein Bild aus der Zeit, in der Katja unter anderem kurz in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" zu sehen war © imago/APress, SpotOn

Wo ist Katja Bienert?

Im TV ist sie schon seit einigen Jahren nicht mehr zu sehen, jetzt soll Katja Bienert (50) in den Vereinigten Staaten verschwunden sein. Die Schauspielerin, die früher unter anderem in der "Praxis Bülowbogen" zu sehen war, werde seit einiger Zeit vermisst, wie mehrere Medien berichten. Ein Facebook-Freund von Bienert hatte sich vor wenigen Tagen gemeldet, um darauf hinzuweisen, dass die gebürtige Berlinerin in den USA als vermisste Person geführt werde. Freunde und Familie seien sehr besorgt. Schauspieler Martin Hentschel (32) habe sich an den "Berliner Kurier" gewandt und der Boulevardzeitung ähnliches berichtet: "Von Katja fehlt jede Spur, Freunde meldeten sie als vermisst." Bienert halte sich seit Oktober vergangenen Jahres in den USA auf.

Die Schauspielerin wird tatsächlich auf der inoffiziellen Facebook-Seite "Missing Persons of Arizona" mit einem Profil geführt. Laut "Bild" sei Bienert angeblich am 25. März in ein Frauengefängnis eingewiesen, am 11. April aber wieder entlassen worden. Auf Anfrage des Blattes habe ein Sergeant des Maricopa County Sheriff's Office erklärt, dass niemand mit Bienerts Namen in den Datenbanken verzeichnet sei.

Die "Bild" habe mit Katjas Mutter Evelyn Gutkind-Bienert gesprochen, die das letzte Mal vor gut zwei Wochen mit ihrer Tochter telefoniert habe. Erst kürzlich habe sie erfahren, dass ihre Tochter als vermisst geführt werde: "Ich erwarte sie in diesen Tagen zurück, da ich mit ihr weiter an dem Drehbuch über das Leben meiner Mutter arbeiten möchte." Gutkind-Bienert gebe nicht viel "auf Gehörtes" und auf das, was im Internet verbreitet werde - sie wolle Verwandte in den USA kontaktieren. Gleichzeitig erklärte sie aber auch, dass ihre Tochter zuletzt Probleme mit Stalkern gehabt habe. Bleibt zu hoffen, dass sich bald aufklärt, wo Katja Bienert steckt.

Vom "Schulmädchen-Report" bis Jess Franco

1979 spielte Katja Bienert in "Die Schulmädchen vom Treffpunkt Zoo" mit, bevor sie in den folgenden Jahren unter anderem im "Schulmädchen-Report" und in mehreren Filmen des berüchtigten spanischen Regisseurs Jess Franco (1930 - 2013) zu sehen war. 1987 konnte sie sich dann eine Rolle in der "Praxis Bülowbogen" sichern. Es folgten unter anderem Auftritte in "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", im "Komödienstadel" und bei "Polizeiruf 110". Seit Anfang der 2000er Jahre trat sie kaum noch in Serien oder Filmen auf.

spot on news