Prag sucht den Zauberwürfel-Europameister

Zauberwürfel
"Speedcubing": Beim Lösen des Zauberwürfels können Zehntelsekunden über den Sieg entscheiden. Foto: Bernd Thissen © DPA

Was für die meisten ein Geduldsspiel ist, lösen andere in Sekunden: Bei der Zauberwürfel-Europameisterschaft in Prag treffen bis Sonntag 525 Meister im Sortieren der bunten Felder aufeinander.

- Anzeige -

Neben dem klassischen 3D-Würfel mit drei mal drei Feldern pro Seite greifen die Teilnehmer auch zu ungewöhnlicheren Modellen bis zur Jumbo-Größe sieben mal sieben. Wem das nicht schwer genug ist, spielt mit einer Hand, verbundenen Augen oder sogar den Füßen.

Es gibt 18 Kategorien, in denen Spieler verschiedener Altersklassen antreten. Am besten sind meist Teenager: "Sie lösen den Zauberwürfel schneller, als Sie diesen Satz lesen können", teilte Organisator Jaroslav Flejberk mit. Wenige Zehntelsekunden können demnach über den Sieg entscheiden. Dem Hauptgewinner winken Urkunde, ein Pokal und 1000 Euro Preisgeld.

Mit Lucas Etter hält derzeit ein US-Amerikaner den Weltrekord im "Speedcubing" mit einer Zeit von nur 4,9 Sekunden. Der bekannte Zauberwürfel ist eine Erfindung des ungarischen Architekten und Designers Erno Rubik, dem die Idee dazu 1974 kam, als er ein 3D-Modell für seine Schüler baute.


dpa
— ANZEIGE —