Hollywood Blog by Jessica Mazur

Poshs neue Streichholz-Frisur

Poshs neue Streichholz-Frisur
Poshs neue Streichholz-Frisur

von Jessica Mazur

Eins muss man den Hollywoodianerinnen lassen: sie sind echt schnell! Gestern erst ließ sich Victoria Beckham mit neuem Hair-Do fotografieren, heute fahre ich über den Beverly Boulevard und was sehe ich? Das Foto hängt bereits ausgedruckt an der Scheibe eines Friseursalons, um Kundinnen zu animieren, haartechnisch ebenfalls kürzer zu treten.

- Anzeige -

Sie hat es also getan. Im Herbst letzten Jahres läutete Victoria mit ihrem kinnlangen, zuerst blonden, dann braunen Bob DIE Trendfrisur der letzten Monate ein. Jetzt hat sie sich nicht nur kurzhaarigen Promis, wie Katie Holmes, Rihanna oder Hilary Swank angeschlossen, sondern diese sogar noch überholt, indem sie sich die Haar raspelkurz schneiden ließ. Natürlich nicht von irgendwem, sondern von Garren, einem berühmten New Yorker Hairstylisten, der bereits an den Haaren von Audrey Hepburn herumschnippelte und sich bei Poshs neuem Schnitt eigenen Angaben zufolge von Mia Farrows berühmter Kurzhaarfrisur in 'Rosemary's Baby' inspirieren ließ.

Der Schnitt scheint zumindest ein voller Erfolg zu sein, denn in zahlreichen Berichten wurde Victorias Frisur heute mit dem derzeitigen Lieblingswort der Amerikaner 'fierce' beschrieben, was soviel wie 'hammerhart' bedeutet.

Und da Victoria Beckham nun mal ein echter PR-Profi ist, hat sie sich natürlich den perfekten Moment für die Enthüllung ihres neuen Looks ausgesucht: die Mercedes Benz Fashion Week in New York. Dort sitzt Posh nämlich derzeit nicht nur in der ersten Reihe der Runway Shows von Marc Jacobs und Co., sondern stellt auch ihre eigene Kollektion vor. Insgesamt fünfzehn Kleider hat Victoria entworfen, die schon bald in ausgewählten Läden erhältlich sein werden. Zumindest für Kundinnen mit dickem Portemonnaie (oder Sugar Daddy), denn die DvB Kleider kosten zwischen 1500 und 3600 Dollar, umgerechnet etwa 1100 bis 2600 Euro! Ganz schön happig also.

Und was bekommt Frau dafür? Den ultimativen Victoria-Beckham-Look, denn die Kleider sehen alle aus, als stammten sie aus Poshs persönlichem Kleiderschrank: extrem eng geschnitten, stark betonte Taille, Etui-Rock, der kurz unterm Knie endet und bis auf eine Ausnahme fast alle in schwarz und/oder weiß. Posh selbst sagt, die Kleider seien zeitlos elegant und deshalb ist eine Investition von mehreren hundert Dollar für Frauen auch durchaus vertretbar. Naja, was soll sie als Designerin der Stücke auch sonst sagen...!?!

Aber irgendwas muss Victoria Beckham wohl richtig gemacht haben, denn führende Fashionexperten sind begeistert. Style.com, die Webseite der amerikanischen Vogue - die Redakteure dort wissen im Allgemeinen wovon sie reden - schrieb heute über die Kollektion "Believe it or not, it's one of the hottest things going in New York this week." Hört, hört!

Auch wenn es ihr viele nicht zugetraut hätten, die Metamorphose der Victoria Beckham vom Spice Girl, über 'a Footballer's Wife' bis hin zur Designerin scheint geglückt zu sein. Posh gilt mittlerweile in den Staaten ohne Frage als Trendsetterin.

Wie viele Hollywoodianerinnen ich demnächst tatsächlich in den auf 400 Stück limitierten Kleidern sehen werde, weiß ich zwar nicht, aber ich bin mir sicher, bis ich den 'fiercen' Kurzhaarschnitt das erste Mal in meinem 'Neighbourhood' sehe, ist es nur noch eine Frage von Tagen...;-)

Viele Grüße aus Lalaland,

Jessica Mazur

 

Poshs neue Streichholz-Frisur
© Bild: Jessica Mazur