Polizei stoppt Schwarzenegger: Ohne Fahrradhelm!

Polizei stoppt Schwarzenegger: Ohne Fahrradhelm!
Arnold Schwarzenegger während eines Presse-Events zu dem Film "The Expendables 3" in Cannes © Arthur Mola/Invision/AP

Wenn einer wie Arnold Schwarzenegger (67) in die Pedale seines Stahlrosses tritt, möchte ihm niemand in die Quere kommen. Keine Angst vor dem "Terminator"-Darsteller hingegen hatte die Polizei von Melbourne, die den ohne Kopfschutz radelnden Schauspieler am Dienstagmittag Ortszeit anhielt, um ihn auf die Helmpflicht in ihrer Stadt hinzuweisen. Als dem zuständigen Polizeibeamten klar wurde, wen er da vor sich hat, beließ er es laut der australischen Zeitung "The Age" aber bei einer Verwarnung - statt das übliche Bußgeld von umgerechnet rund 100 Euro zu verhängen. Der klassische Promibonus?

- Anzeige -

Gegen die Vorschrift

 

Schwarzenegger erzählt Polizist von seinem Vater

 

Nicht im Geringsten, bei Ersttätern sei eine einfache Verwarnung normal. Außerdem habe Schwarzenegger ihm erzählt, dass sein Vater auch Polizist gewesen sei, "so dass sehr viel gegenseitiger Respekt" herrschte. Er habe dem österreichischen Ex-Gouverneur von Kalifornien stattdessen den nächsten Shop gezeigt, wo sich "Arnie" dann auch einen Helm für umgerechnet 5 Euro gekauft habe.

 

Tweet an den Bürgermeister von London

 

Der Schauspieler ist nicht die erste Berühmtheit, die in Melbourne ohne Fahrradhelm in Konflikt mit dem Gesetz gerät. Daran erinnert Schwarzeneggers Tweet kurz nach dem Zwischenfall: "Hey, @MayorofLondon, jetzt haben wir noch etwas gemeinsam". Der "Mayor of London", also der Bürgermeister von London, Boris Johnson (50), wurde 2003 wegen des fehlenden Kopfschutzes von Melbournes Polizisten in die Mangel genommen. Die beiden sind begeisterte Radler, die 2011 medienwirksam zusammen durch London geradelt sind.

— ANZEIGE —