Polizei ermittelt gegen Charlie Sheen

Charlie Sheen
Charlie Sheen kommt aus den Schlagzeilen nicht heraus. Foto: Rick Giase © DPA

Neuer Ärger für den US-Schauspieler Charlie Sheen (50): Die Polizei von Los Angeles ermittelt gegen ihn, wie die Behörde der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag bestätigte.

- Anzeige -

Sheen werde in einem Ermittlungsbericht vom 31. März als Verdächtiger aufgeführt. Weitere Details zu den Vorwürfen nannte die Polizei mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

US-Medien berichteten, der 50-Jährige sei ins Visier einer Anti-Stalking-Einheit geraten. Vorwürfe gegen ihn habe seine frühere Verlobte Scottine Ross (26) erhoben. Deren Anwalt sagte US-Medien, seine Mandantin fühle sich von Sheen derartig bedroht, dass sie eine Notfall-Schutzverfügung gegen ihn erreicht habe.

Die 26-Jährige, die unter dem Künstlernamen Brett Rossi als Porno-Darstellerin bekannt wurde, hatte den früheren "Two and a Half Men"-Star im Dezember verklagt - unter anderem wegen Körperverletzung und seelischer Belastung. Sheen habe 2013 mindestens fünfmal Sex mit ihr gehabt, bevor er bekanntgab, mit dem HI-Virus infiziert zu sein, hieß es vonseiten der Klägerin. Seine Erkrankung hatte Sheen im November öffentlich gemacht.


dpa
— ANZEIGE —