Hollywood Blog by Jessica Mazur

Pippa und Kate als Dragqueens - wer will das unterm Weihnachtsbaum?

Pippa und Kate als Dragqueens - wer will das unterm Weihnachtsbaum?
Pippa und Kate als Dragqueens - wer will das unterm Weihnachtsbaum? © (Foto: Jeff Moore, Hero Builders)

von Jessica Mazur

So schnell kann es gehen: Gestern waren Kate und Pippa Middleton noch zwei der begehrtesten und attraktivsten Frauen Englands, um deren Fotos sich die Hochglanzmagazine der Welt schlugen. Heute sind die beiden zwei gruselige Actionfiguren mit merkwürdig geformten Körperteilen. Schuld daran ist die amerikanische Firma 'Hero Builders'. Die hat jetzt nämlich Puppen von Pippa und Kate auf den Markt gebracht, die hier in den Staaten für allgemeines Stirnrunzeln sorgen. Der Grund: sie sehen einfach schrecklich aus.

- Anzeige -

Die Puppen sind mit Replikate der Hochzeitsoutfits bekleidet. Kate trägt ein Brautkleid (für 49.95 Dollar gibt es irgendein Brautkleid, für 189.95 Dollar die Nachahmung des echten Kleides) und Pippa (49.95 Dollar) das weiße, figurbetonte Kleid, dass dank ihres knackigen Popos für so viel Aufregung in den Medien sorgte. Doch bei den Kleidern hören die Gemeinsamkeiten dann auch schon auf. Die Körper der beiden Puppen sehen nämlich eher aus, wie die von professionellen Bodybuilderinnen. Statt Anmut und Zierlichkeit bekamen Kate und ihre Schwester ein breites Kreuz und muskulöse Oberarme verpasst. Und die Gesichter sehen aus, als hätten die Damen zu viele Anabolika geschluckt. Aber immerhin haben die Macher großen Wert darauf gelegt, dass Pippas Po in ihrem Kleid deutlich sichtbar ist. Beide Puppen bekamen außerdem harte Brustwarzen verpasst, die sich auffällig abzeichnen. Macht Sinn, ist ja auch kalt in England...

Der Hersteller 'Hero Builders' behauptet zwar, dass die Nachfrage nach den neuen Pippa und Kate Puppen extrem hoch sei, die Reaktionen auf die Figuren fielen allerdings alles andere als positiv aus. 'NBC' nennt die Puppen zum Beispiel unvorteilhaft, die 'Huffington Post' beschreibt sie als gruselig und die 'LA Times' spricht sogar von furchteinflößend. Auch die englische Presse ist 'not amused', denn laut 'Daily Mail' sind die Mini Schwestern einfach nur geschmacklos.

Bei vielen Usern haben die Pippa und Kate Puppen hingegen für Erheiterung gesorgt. Die sind ja zum Totlachen. She-Man feiert ihr Comeback, kommentierte eine Userin namens Diane auf der Seite der 'Daily Mail'. Ein User namens Anon schreibt: Hahaha, die sehen mehr aus, wie die Kardashians als die Middletons, und Userin Lauren fragt: Ist das G.I Joe als Dragqueen?

So richtig viele Fans scheinen die Mini-Middletons also nicht zu haben. Trotzdem sind sich die Hersteller sicher, Pippa und Kate werden in diesem Jahr DIE Renner unterm Weihnachtsbaum. Naja, vielleicht als Ständer ;-).

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Pippa und Kate als Dragqueens - wer will das unterm Weihnachtsbaum?
© Bild: Jessica Mazur