Pink: Morddrohungen über Twitter

Nachdem sich Sängerin Pink über den Playback-Auftritt von Chris Brown bei den 'Billboard Music Awards' lustig gemacht hatte, bekam sie im Anschluss Morddrohungen via Twitter. Das verriet die 32-Jährige im Interview mit 'News.com.au'.

- Anzeige -

"Es war ein Joke! Es war nicht mal so gemeint, dass ich Chris Brown hasse oder so", sagte Pink. "Twitter bringt das Beste und Schlechteste in den Leuten zum Vorschein - inklusive mir selbst."

— ANZEIGE —