Pharrell Williams war im Aufzug eingesperrt

Pharrell Williams steckte fest
Gar nicht so "Happy" war Pharrell Williams, als er mit dem Aufzug stecken blieb © imago/ZUMA Press, SpotOn

Verlierer des Tages

Bei der Premiere zu seiner Netflix-Serie "True and the Rainbow Kingdom" in Los Angeles erschien Pharrell Williams (44, "Freedom") verspätet. Ein unpünktlicher Superstar? Das klingt nicht ungewöhnlich. Aber der Sänger hatte laut "Page Six" einen guten Grund: Er steckte mit seinem Security-Team und zwölf weiteren Personen in einem Aufzug fest. Fast 30 Minuten wartete der Star auf das Eintreffen der Feuerwehr. Weil diese die Tür aber nicht komplett öffnen konnte, musste der 44-Jährige aus dem Aufzug heraus klettern.

Ein Beobachter erzählte "Page Six", alle Betroffenen seien sehr ruhig geblieben. Das könnte vielleicht daran liegen, dass während der misslichen Lage doch tatsächlich Williams Mega-Hit "Happy" aus den Lautsprechern dröhnte. Bei der Premiere war der Sänger dann trotzdem gut gelaunt und sagte nur: "Wir steckten in einem Aufzug fest, aber jetzt bin ich hier. Es war heiß da drin!"

spot on news

— ANZEIGE —