Pharrell Williams: Traum von Oasis-Reunion

Pharrell Williams
Pharrell Williams © Cover Media

Pharrell Williams (40) könnte sich vorstellen, mit Noel (46) und Liam Gallagher (41) im Studio zu stehen.

- Anzeige -

Tolles Projekt

Der Sänger ('Rock Star') und Erfolgsproduzent müsste dafür die beiden Streithähne wieder zusammenbringen - 2009 lösten die Briten ihre Band Oasis auf. Der Ältere wandelt nun erfolgreich auf Solopfaden, während Liam Gallagher den Rest von Oasis in der Band Beady Eye versammelte. Pharrell Williams wäre begeistert, sie wieder zusammenzuführen: "Wer möchte nicht mit den Gallaghers arbeiten? Mit beiden!" grinste der Star im Gespräch mit 'BBC Newsbeat'. Der Musiker hat sich auch beim Namen seines fünfjährigen Sohnes Rocket, den er zusammen mit seiner Frau Helen Lasichanh hat, Inspiration von britischer Musik geholt: "Ich respektiere Elton Johns Musik und ich würde gern mit ihm etwas machen. Auch wenn die Welt es glaubt - Rockets zweiter Name lautet nicht Man. Aber Elton Johns 'Rocket Man' spielte eine Rolle, genauso wie Stevie Wonders 'Rocket Love'. Aber etwas mit Elton zu machen, wäre interessant. Ich würde gerne ein ganzes Album mit Stevie Wonder machen. Das wäre fantastisch. Er braucht mich nicht, aber es wäre toll. Wir sind zusammen aufgetreten und ich konnte es nicht fassen, dass ich mit ihm auf einer Bühne stand. Ich weiß noch, wie ich in der Wohnung meiner Großmutter das erste Mal seine Songs hörte und dann stehe ich mit Steve in L.A. zusammen auf der Bühne! Das war wie absolut wie ein Traum!"

Mit seinem Song 'Happy' ist der Künstler für einen Oscar nominiert und er wird den Song auch bei der Verleihung singen. Der Amerikaner ist hin und weg, dass er vielleicht die begehrte Trophäe bekommt: "Ich kann es nicht fassen. Ich kann das echt nicht glauben. All das ist ein unglaublicher Moment und ich möchte den Leuten meine Dankbarkeit zeigen", bemerkte Pharrell Williams bescheiden.

© Cover Media

— ANZEIGE —