'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind': Eddie Redmayne hat monatelang vergeblich trainiert

Eddie Redmayne: Alle Mühe war umsonst
Eddie Redmayne © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Szene rausgeschnitten

Eddie Redmayne (34) trainierte monatelang vergeblich für eine Filmszene.

Der Schauspieler ('The Danish Girl') spielt im kommenden 'Harry Potter'-Spin-off 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' den Zauberer Newt Scamander. Dafür musste er auch besondere Vorkehrungen treffen - leider aber am Ende völlig umsonst: "Ich musste krasse sieben Monate trainieren, weil es da eine Szene gab - die es tragischerweise nicht in den Film geschafft hat - zu der J.K. (Rowling) meinte: 'Ich möchte, dass du deine Kutte abnimmst und siehst, dass du gebissen wurdest und all diese Kampfwunden hast. Und obwohl du so aussiehst, sollst du auch durchtrainiert sein'", erzählte Eddie Redmayne im Interview mit 'The Sun'. "Ich habe mir die Szene angeschaut und dachte: 'Oh, toll ...' Monatelang habe ich trainiert und nun wurde es aus dem Film herausgeschnitten. Aber das ist vielleicht besser für die Welt."

Vielleicht hat er aber bald erneut die Chance, seinen nackten Oberkörper zu präsentieren: Wie J.K. Rowling vor Kurzem enthüllte, plane sie mit dem Spin-off eine insgesamt fünfteilige Reihe. "Wir wussten immer, dass es nicht nur bei einem Film bleiben würde", erklärte sie vergangene Woche [16. Oktober] bei einem Fan-Event in London. "Ich habe die Handlung nun zusammen, wir sind uns also ziemlich sicher, dass es insgesamt fünf Filme werden."

Der erste Teil wird nun aber erstmal ab dem 17. November in den deutschen Kinos zu sehen sein. Neben Eddie Redmayne spielen außerdem Katherine Waterston, Dan Fogler und Colin Farrell mit.

Cover Media

— ANZEIGE —