Peter Plate: Der Ex als bester Freund

Peter Plate
Peter Plate © Cover Media

Peter Platte (47) und sein früherer Lebensgefährte haben die schwere Trennungszeit überwunden und sind jetzt wie Brüder füreinander.

- Anzeige -

Wahre Bruderliebe

Seitdem der Sänger ('Tür auf') und seine Bandkollegin AnNa R. (44) 2012 für Rosenstolz eine Pause auf unbestimmte Zeit verkündeten, ist Peter Plate als Solo-Künstler unterwegs. Im April 2013 veröffentlichte er sein erstes Solo-Album 'Schüchtern ist mein Glück'. Momentan arbeitet er an der Kieler Musical-Inszenierung 'Romeo & Julia', für die er und sein ehemaliger Lebenspartner Ulf Sommer (43) die Songs geschrieben haben. Und wie sollte es anders sein: Das Motiv Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch diese Produktion, ganz wie zu Rosenstolz-Zeiten.

Da stellt sich die Frage, ob es eine Rolle spielte, dass Plate das Album gemeinsam mit seinem ehemaligen Lebenspartner schrieb: "Gar keine. Wir sind ja schon länger getrennt, seit fünf Jahren. Das war damals ein Loslassen, eine behutsame Umwandlung der Liebe, die anfangs auch körperlich war, in etwas Familiäres. Eine Bruderliebe. Wir sind heute beste Freunde. Damals war das sehr schwierig, aber wir wollten es unbedingt schaffen. Der Schmerz ist vorbei und wurde zu einer großen Dankbarkeit … Es ist alles gut", erklärte der Musiker im 'bunte.de'-Interview.

Ursprünglich sollten die beiden nur drei Songs komponieren, doch das Projekt faszinierte sie so sehr, dass schnell 15 Lieder entstanden sind. "Wir gingen da ran wie Kinder und das Ganze bekam eine Eigendynamik, machte unglaublich viel Spaß! Wir haben wirklich noch nie in so kurzer Zeit ein Album geschaffen. Dass wir alten Säcke mal so schnell vorankommen würden … 'Einfach machen, nicht so viel grübeln' - das war für mich eine ganz neue Erfahrung", berichtete Peter weiter.

Beim Komponieren der Songs für das Musical übersetzten Peter Plate und Ulf Sommer zunächst das Werk von Shakespeare neu und überlegten sich dabei, zu welchen Stellen eine musikalische Untermalung passen könnte. Dabei ist natürlich die typische Handschrift der Rosenstolz-Musik nicht zu verleugnen. Welche Leitidee führte die beiden beim Schreiben des Musical-Albums? Das verriet Plate gegenüber 'nordkurier.de': "Mich hat Shakespeares überhaupt nicht zynischer Umgang mit der Liebe fasziniert und gereizt. Wir Deutschen haben immer das Problem, alles in Frage zu stellen oder zynisch heranzugehen. Wir haben Angst, vor Kitsch und Pathos - die habe ich nicht!"

Am 16. August feiert das Musical 'Romeo & Julia' in Kiel Premiere, allerdings sind bereits alle sechzehn Aufführungen ausverkauft. Doch für die Fans von Peter Plate, die nicht die Möglichkeit haben, sich das Musical anzusehen, gibt es ab dem 22. August das Album 'Romeo & Julia - Das Musical' im Handel.

Cover Media

— ANZEIGE —