Peter Jackson trauert um seinen Freund Andrew Lesnie

Peter Jackson trauert um seinen Freund Andrew Lesnie
Peter Jackson trauert auf Facebook um seinen Freund Andrew Lesnie © Matt Sayles/Invision/AP

Andrew Lesnie ist am Montag im Alter von 59 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben. Das berichtet unter anderem das Branchenmagazin "Variety". Der mit einem Oscar ausgezeichnete Kameramann arbeitete jeweils an allen drei "Der Herr der Ringe"- und "Der Hobbit"-Filmen mit. "Andrew war ein unersetzbarer Teil meiner Familie", schrieb Regisseur Peter Jackson auf Facebook.

- Anzeige -

Kameramann starb am Montag

Als ein Einzelkind habe sich Jackson während seines Aufwachsens gefragt, wie es wohl sei, einen Bruder zu haben. Erst nach der Nachricht von Lesnies Tod habe Jackson realisiert, wie sehr sein Freund für ihn zu einem Bruder geworden war. "Ich kann es noch gar nicht glauben, dass ich nie wieder sein ansteckendes Lachen hören werde, niemals wieder von seiner stillen Weisheit profitieren werde oder sein großherziges Lob hören werde." Privat und am Set habe Jackson sich immer auf Lesnie verlassen können: "Er war ein starker Fels in der unvorhersehbaren Welt, in der wir beide gearbeitet haben." Nach acht gemeinsamen Filmen und 17 Jahren sei die Nachricht von Lesnies Tod sehr schwierig zu ertragen.


"Lieber Andrew", schreibt Jackson, "Du hast niemals nach Lobeshymnen gefragt - Du musstest nie hören wie gut du warst, Du wolltest immer nur großartige Arbeit leisten und die der anderen respektieren. [...] Du bist einer der großen Kameramänner unserer Zeit." Auch Russell Crowe (51, "Gladiator"), mit dem Lesnie zuletzt zusammengearbeitet hatte, verabschiedete sich. Auf Twitter schrieb der Schauspieler: "Verheerende Nachrichten von Daheim: Der Meister des Lichts, das Genie Andrew Lesnie ist von uns gegangen."

— ANZEIGE —