Perry & Brand: Ehe-Aus, weil sie keine Kinder wollte?

Katy Perry und Russell Brand: Gegensätze ziehen sich an.
Katy Perry und Russell Brand: Die beiden sind einfach zu unterschiedlich. © Getty Images, Jason Merritt

Die zwei waren einfach zu unterschiedlich

Kaum ist bekannt, dass Russell Brand und Katy Perry sich scheiden lassen werden, wird über die Gründe ihres Ehe-Aus nach nur 14 Monaten spekuliert. So soll ihre Ehe gescheitert sein, weil Katy Perry im Gegensatz zu Russell Brand noch nicht bereit für Kinder war. "Russell war es sehr ernst, er wollte sich häuslich niederlassen und eine Familie gründen", berichtet ein Insider dem Internetportal 'showbizspy.com'. Doch für Katy Perry habe ihre Karriere im Vordergrund gestanden.

- Anzeige -

Andere haben die Trennung von Katy und Russell schon länger kommen sehen - die beiden seien einfach zu unterschiedlich. Die Sängerin und der Komiker haben sich Hals über Kopf ineinander verliebt - Gegensätze ziehen sich nun mal an. Aber im Alltag haben diese Gegensätze sehr schnell zu Konflikten geführt. Die 27-Jährige liebte es auszugehen und Partys zu feiern, er dagegen wollte lieber zu Hause bleiben, berichtet ein Insider dem Promiportal 'TMZ'. Daher wäre es oft zu Streit zwischen ihnen gekommen.

Dass beide sehr stur sind und aufgrund ihrer zahlreichen Termine nur wenig Zeit miteinander verbringen konnten, habe der Beziehung ebenfalls nicht gut getan. Aber nichtsdestotrotz haben sie sich in Freundschaft getrennt. "Ich werde sie immer lieben und ich weiß, dass wir Freunde bleiben werden", so der 36-Jährige zum 'People'-Magazine. Angeblich soll Katy ihren Noch-Ehemann gebeten haben, die Scheidung einzureichen. Aus Rücksicht auf ihre streng religiöse Familie wollte die Sängerin diesen Schritt nicht machen.

Warum auch immer die beiden getrennte Wege gehen, eines steht fest: Sollte die 'Daily Mail' recht haben, dann bekommt Russell Brand nach der Scheidung 30 Millionen Dollar. Denn die Sängerin und der Komiker haben keinen Ehevertrag abgeschlossen und demnach muss laut kalifornischem Gesetz das gesamte Vermögen des Noch-Ehepaares aufgeteilt werden. Gut für ihn - schlecht für sie, denn das Vermögen der Sängerin wird auf etwa 43 Mio. Dollar geschätzt und seines auf 'nur' 17 Mio. Dollar. Demnach würde der Brite sein Geld nach der Scheidung fast verdoppeln.

Katy Perry hat in dieser schweren Zeit Unterstützung von ihrer besten Freundin Rihanna. "Katy war es sehr unangenehm, ihren Eltern von der Trennung zu erzählen, da sie anfangs sehr gegen diese Beziehung waren, aber Rihanna war ihr eine große Stütze und hat ihr geholfen, sich zu beruhigen", erklärte eine Quelle der britischen 'Sun'.

Bildquelle: Getty Images

— ANZEIGE —