Perrie Edwards: Nervös beim US-Konzert

Little Mix
Little Mix © Cover Media

Perrie Edwards (20) und ihre Band Little Mix hatten erst Angst, in den USA aufzutreten.

- Anzeige -

Mögen uns die Amerikaner?

Die Sängerin und ihre Bandkolleginnen Jade Thirlwall (21), Jesey Nelson (22) sowie Leigh-Anne Pinnock (22) traten dort im Vorprogramm von Demi Lovato (21, 'Heart Attack') auf und waren sehr nervös. Aber sie hätten sich gar keine Sorgen machen müssen: "Es war unglaublich", strahlte Perrie Edwards im britischen Frühstücksfernsehen 'This Morning'. "Wir flogen rüber und waren sehr nervös, denn wir dachten daran, dass uns da niemand kennt und es nicht unsere Fans sind. Und dann hörten wir beim ersten Auftritt dieses Schreien, als Little Mix angekündigt wurde und wir konnten es gar nicht fassen." Ihre Kollegin Pinnock fügte stolz hinzu: "Jeder kannte die Texte unserer Songs, das Publikum war der Wahnsinn. Es war fantastisch."

Nun bereiten sich die Künstlerinnen auf ihre eigenen Arena-Tour in Großbritannien und Irland vor. "Es ist eine große Verantwortung, wir sind begeistert. Denn wir haben kleinere Touren gemacht und spielten im Vorprogramm in den Arenen, aber nun ist es unsere eigene Tour und ich kann unsere großen Konzerte kaum abwarten. Wir sind mit Leidenschaft dabei. Wir reden schon über unsere Outfits und dies und das. Wir können es kaum erwarten", lachte Perrie Edwards.

Die Britinnen rühren gerade die Werbetrommel für ihre Single 'Word Up', dessen Erlös der britischen Wohltätigkeitskampagne Sports Aid zugutekommt. Die jungen Frauen reisten deshalb auch nach Afrika, was große Spuren hinterlassen habe: "Himmel, das hat uns sehr getroffen. Man sieht es ständig im Fernsehen, aber dann fährt man selbst hin und sieht es mit eigenen Augen und wir konnten es gar nicht glauben", beschrieb Jade Thirlwall von Little Mix mitfühlend das große Elend in Afrika.

© Cover Media

— ANZEIGE —