Penélope Cruz spricht sich für einen offenen Schönheitsmaßstab aus

Penélope Cruz: Schönheit lässt sich nicht festlegen
Penélope Cruz © Cover Media

Penélope Cruz (41) kann es nicht leiden, wenn man bestimmen will, was schön sein soll.

- Anzeige -

Ein Unding

Die Schauspielerin ('Volver') wird oft selbst zu den schönsten Frauen Hollywoods gezählt, aber für sie ist dies eher nebensächlich. Vor allem findet die Spanierin es furchtbar, wenn man andere über den Schönheitsbegriff ausgrenzt:

"Zu bestimmen, welches Alter, welche Körperform oder welcher Look den Maßstab für Schönheit festlegt, ist ein Unding. Wir Menschen sind doch so viel mehr", schüttelte die zweifache Mama im Interview mit 'Cosmopolitan' den Kopf. Sie würde zu gesundem Selbstschutz raten, wenn es um beleidigende Bemerkungen - besonders im Internet - geht: "Generell würde ich sagen, junge Frauen sollten die Lästereien, die im Netz über sie verbreitet werden, überhaupt nicht lesen. Ich verstehe sowieso nicht, was all dieses Schubladendenken soll."

Das spiegelt sich auch in ihre Unterwäsche-Linie L'Agent wider, die sie zusammen mit ihrer Schwester Monica für Agent Provocateur entwarf, denn dort würden sich sämtliche Körbchengrößen wieder finden: "Man muss für jeden eine Größe und Form finden können. Auch für jedes Alter. Ich habe bei beiden Werbekampagnen für L'Agent Regie geführt, weil ich sicherstellen wollte, dass ich hinter der Botschaft, die wir über Frauen und das Sexysein vermitteln, stehen kann", betonte Penélope Cruz unlängst in einem Interview mit 'elle.com'.

Sie selbst wird man ab dem 18. Februar als heiße Fashion-Polizistin in der Komödie 'Zoolander 2' in den deutschen Kinos bewundern können.

Cover Media

— ANZEIGE —