Hollywood Blog by Jessica Mazur

Peinlich, peinlich: La Lohan macht jetzt in Leggings

Peinlich, peinlich: La Lohan macht jetzt in Leggings
Peinlich, peinlich: La Lohan macht jetzt in Leggings

von Jessica Mazur

Wo geht man als Hollywood-Promi hin, wenn man ein neues Produkt vermarkten möchte und auf der Suche nach ein bisschen kostenloser Presse ist? Ganz klar, auf den Robertson Boulevard in West Hollywood. Zwischen Szene-Boutiquen wie Kitson, Lisa Kline oder Tory Burch und 'Hot Eateries wie The Ivy und The Newsroom Cafe, geben sich so viele Celebrities gegenseitig die Klinke in die Hand, dass viele Paparazzi auf dieser Straße so etwas wie ein zweites Zuhause gefunden haben und rund um die Uhr mit der Kamera im Anschlag zum Fotografieren bereit stehen.

- Anzeige -

Das weiß natürlich nicht nur ich, das weiß auch Lindsay Lohan... Und genau aus diesem Grund -um frühzeitig Aufmerksamkeit zu erregen und einen so genannten "buzz zu erzeugen -  suchte die sich auch den Robertson Boulevard am vergangenen Freitag als Location für das Fotoshooting ihrer Kollektion aus. Ja, auch Lindsay Lohan gehört jetzt zu den Promis, die neben ihrer (in diesem Fall sehr schlecht laufenden) Film- und/oder Musikkarriere unter die Designer gegangen sind. Lindsays Fähigkeiten als Designerin reichen allerdings nicht für eine ganze Kollektion, sondern lediglich für eine Leggings-Line aus...!

Mal ehrlich: Leggings? Wie peinlich ist das denn? Das ist ja ein noch schlimmer, als die furchtbaren, ansteckbaren Barbie-Plastikhaare, für die Jessica Simpson und Paris Hilton ihren Namen hergeben. Aber La Lohan ist angeblich mächtig stolz auf ihre Leggings. Muss sie ja auch, denn sie selber ist ja bekannt dafür, die fußlosen, blickdichten Strumpfhosen im letzten Jahr rund um die Uhr getragen zu haben. Mit dem Ergebnis übrigens, dass sie auf der einen oder anderen "Worst Dressed of the Week-Liste der einschlägigen Gossip-Blätter landete. Merkwürdige Verkaufsstrategie...;-)

Hier in Hollywood hagelte es am Wochenende deshalb auch viel Hohn und Spott für Lindsay und ihre Leggings, und viele bezeichneten die Kollektion als den neuen Tiefpunkt in La Lohans Karriere. Aber im Moment muss Lindsay eben nach jedem Strohhalm greifen, wenn es darum geht, ihr Konto auf Vordermann zu bringen, denn gerade erst wurde bekannt, dass Lindsay ihre neueste Filmrolle verloren hat, da die Produzenten keine Schauspielerinnen mit einigermaßen guten Namen finden konnten, die bereit waren, neben Lindsay zu spielen. Autsch, das ist natürlich hart. Ob die Leggings jetzt allerdings die große Wende in LiLos  vor sich hindümpelnder Karriere bringen, wage ich zu bezweifeln...

Aber eine Sache muss man der Designerin Lindsay Lohan zugute halten: Man kann nicht behaupten, sie hätte die Hosen nicht selber entworfen. Eine ihrer Leggings kommt nämlich mit eingebauten Knieschonern(!) daher. Auf so eine tolle Design-Idee kann man doch wohl nur kommen, wenn man selber monatelang völlig zugedröhnt auf allen Vieren durch die Clubs gekrochen ist...;-)

Viele Grüße aus Lalaland, Eure Jessica Mazur

 

Peinlich, peinlich: La Lohan macht jetzt in Leggings
© Bild: Jessica Mazur