Peaches Geldof: Schwerer Abschied für ihren Mann

Peaches Geldof
Peaches Geldof © Cover Media

Der Vater von Peaches Geldof (†25) forderte die Trauergäste auf, für die Kinder der Verstorbenen da zu sein.

- Anzeige -

Ihre letzte Reise

Die Trauernden versammelten sich gestern in der Kirche 'St. Mary Magdalene and St. Lawrence' im englischen Kent, wo die verstorbene Modejournalistin 2012 ihren Ehemann Tom Cohen ehelichte, zur Beerdigung. Die Zeremonie fand im privaten Kreis statt, doch auch viele Stars wie Kate Moss (40), Sarah Ferguson (54), Jo Wood (59), Jools Holland und Jamie Winstone (28, 'Streets of London - Kidulthood') erwiesen der Britin die letzte Ehre. Der Vater der Verstorbenen, Bob Geldof (62, 'Silly Pretty Thing') wollte angeblich, dass alle ihre Freunde zur Trauerfeier kommen, damit sie Geldofs Ehemann und ihre zwei Kinder an dem schweren Tag unterstützen konnten. "Bob war stoisch und hatte sich im Griff. Seine Stimme versagte ihm nur zwei Mal", berichtete ein Augenzeuge später der 'Sun'. "Thomas hingegen kämpfte mit sich und erschien wie betäubt, wie ein Zombie. Seine Familie macht sich große Sorgen um ihn. Bob wollte, dass all die Promis und ihre Freunde für die Kinder da sind. Er möchte nicht, dass die Kids emotional allein gelassen werden, und wünscht sich, dass Tom so viel Hilfe wie nötig bekommt. Er stellte auch klar, dass es dabei nicht nur um diesen einen Tag geht, sondern dass sie auch zukünftig für die Kinder da sein sollen."

Der Sarg war mit einer Zeichnung geschmückt, die die Fashionista, ihren Ehemann und ihre zwei Söhne mit den beiden Hunden darstellte. Ihr Vater soll die Grabrede gehalten haben und nach der Zeremonie versammelte sich der Großteil der 150 Gäste in seinem nahegelegenen Anwesen. "Der Gottesdienst war sehr optimistisch. Er unterstrich die guten Zeiten. Bob wollte, dass es ein positiver Tag wird, der das Leben seiner Tochter zelebriert. Kate Moss war sehr emotional und weinte an der Schulter ihres Ehemannes Jamie Hince, während Sarah Ferguson die anderen tröstete", fügte der Beobachter hinzu.

Laut der Publikation soll die Leiche heute verbrannt und die Asche auf dem Grundstück ihres Vaters verstreut werden. Die Todesursache von Peaches Geldof ist nach wie vor ungeklärt, toxikologische Untersuchungen sollen in einigen Wochen mehr Aufschluss geben.

Cover Media

— ANZEIGE —