Paul Walker: Todesursache bekannt gegeben

Paul Walker
Paul Walker © coverme.com

Paul Walker (†40) starb an verschiedenen Trauma- und Brandverletzungen.

- Anzeige -

Multiple tödliche Verletzungen

Nachdem es zunächst hieß, aus Rücksicht auf die Familie des Filmstars ('Fast & Furious'), der am vergangenen Sonnabend bei einem Autounfall ums Leben kam, werde man die Todesursache nicht öffentlich bekannt geben, berichtete 'CNN', dass der Gerichtsmediziner seine Ergebnisse nun doch in einer Stellungnahme ausführe. Demnach verstarb der Frauenschwarm an einer Kombination aus "traumatischen und thermischen" Verletzungen. Sein Freund Roger Rodas (†38), der den Unglücks-Porsche fuhr und ebenfalls noch an der Unfallstelle für tot erklärt wurde, starb an multiplen Trauma-Verletzungen. Verbrennungen wurden bei ihm nicht als Todesursache aufgeführt. Toxikologische Gutachten für beide Männer soll es in sechs bis acht Wochen geben. Der Rechtsmediziner erklärte beide Todesfälle zu Unfällen. "Insider im Büro der Gerichtsmedizin sagten uns, dass beide Männer anhand ihrer zahnärztlichen Dokumente identifiziert werden konnten", heißt es auf 'TMZ'.

Paul Walker war Fans vor allem als Brian O'Conner, einer der Titelhelden aus der 'Fast & Furious'-Reihe, bekannt. Die Dreharbeiten zum siebten Teil der Saga hatten bereits begonnen und sollten in dieser Woche in Atlanta weitergehen. Bis auf Weiteres wurden sie eingestellt und Universal Pictures, das ausführende Filmstudio, gab noch nicht bekannt, ob und wann man weitermachen werde. In einer Stellungnahme hieß es lediglich, dass die Dreharbeiten "für einen Zeitraum" eingestellt wurden, "damit wir alle Möglichkeiten ermitteln können, wie wir mit der Reihe weitermachen."" Der Produzent Neal Moritz erklärte gegenüber 'TMZ' weiter: "Wir werden jetzt erst einmal einfach trauern und uns später um den Rest kümmern."

Außer seinen Fans und Kollegen trauert auch seine Familie um Paul Walker, der neben seinen Eltern und Geschwistern auch seine Freundin und seine 15-jährige Tochter hinterlässt.

© Cover Media

— ANZEIGE —