Paul Walker: Technischer Defekt am Unfallwagen?

Paul Walker Unfallursache technischer Defekt?
Starb Paul Walker wegen einem technischen Defekt am Wagen? © Rapalo/London Entertainment

Die Suche nach der Unfallursache beginnt

Es ist kaum ein Tag nach dem tragischen Tod von Hollywood-Star Paul Walker vergangen, da gehen schon die Spekulationen um eine mögliche Unfallursache los. "Überhöhte Geschwindigkeit hat sicherlich dazu beigetragen", sagte das Santa Clarita County Sheriff’s Department nur wenige Stunden nach dem Horror-Crash. Doch je länger sich die Polizei mit der Rekonstruktion des Unfalls beschäftigt, desto schneller wird klar: Raserei allein war nicht der Auslöser des verhängnisvollen Unfalls.

- Anzeige -

Wie das Promiportal 'TMZ.com' berichtet, könnte ein technischer Defekt eine immense Rolle gespielt haben. Mitarbeiter der Autowerkstatt 'Always Evolving', wo der Porsche regelmäßig gewartet wurde, berichten, dass vor der Unfallstelle eine erhebliche Menge Hydrauliköl gefunden worden sei. Das ausgetretene Öl könnte schließlich dazu geführt haben, dass die Servounterstützung der Lenkung ausfiel und das Fahrzeug dadurch nur noch sehr schwer zu lenken gewesen war.

Das würde auch erklären, warum es nur eine gerade verlaufende Bremsspur gab - der Fahrer war nicht mehr in der Lage zu lenken und konnte daher den frontalen Aufprall nicht mehr verhindern. Das Leck in der Leitung könnte auch den Brand erklären. Das ausgetretene Öl hätte in dieser Situation wie ein Brandbeschleuniger gewirkt. Auch Insider von 'Always Evolving' würden sich 'TMZ.com' zufolge wundern, warum die Flammen nicht an der Stelle ausbrachen, wo sich bei dem Porsche der Motor befindet.

Auch die offizielle Identifizierung der beiden Leichen würde noch Tage dauern. Walker und sein Freund Roger Rodas seien durch den Brand bis zur Unkenntlichkeit entstellt worden. Die Autopsie müsse nun verschoben werden, bis man eindeutige Zahnbefunde der beiden Unfallopfer habe. Bei Rodas soll sogar noch geprüft werden, ob er zum Zeitpunkt des Unfalls nicht unter Drogen- oder Alkoholeinfluss stand. Hinweise darauf soll es bislang aber nicht geben.

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —